Royals mischen sich unter die Ski-Fans in Falun Estelle macht den Zungentest und Mette-Marit jubelt mit

Royales Gipfeltreffen in Falun: Die schwedischen und norwegischen Königsfamilien besuchen dieses Wochenende die Nordische Ski-WM. Und da werden Mette-Marit, Haakon, Silvia, Victoria und Estelle zu stinknormalen Fans.

Wenn die Zunge erst mal am Eis klebt, bekommt man sie nicht so schnell wieder weg. Das weiss zwar jedes Kind, hält aber keines davon ab, immer und überall den Zungentest machen. Prinzessin Estelle von Schweden ist da nicht anders - mit dem Unterschied, dass bei ihr die lustige Szene sofort von Fotografen festgehalten wird. An der Ski-WM im schwedischen Falun drückt die dreijährige Tochter von Kronprinzessin Victoria, 37, ihre Zunge sogar an die Scheibe in der Fanzone. Oma - Königin Silvia, 71 - findet das aber nur mässig lustig und redet ihrer Enkelin sofort ins Gewissen. Auch eine kleine Prinzessin muss ein bisschen die Contenance bewahren.

Einmal mehr sind die schwedischen Royals in Falun, um ihre Athleten vor Ort zu unterstützen. Am Wochenende sind mit Kronprinz Haakon, 41, Kronprinzessin Mette-Marit, 41, Ingrid Alexandra, 11, und Sverre Magnus, 9, nun auch noch die norwegischen Blaublüter angereist. Die beiden Königshäuser verbindet seit Jahren eine enge Freundschaft, Haakon amtet auch als Götti von Estelle. Wegen der Distanz und den vollen Terminkalendern sehen sie sich aber nur selten - umso grösser war die Freude, dass es dank der Ski-Weltmeisterschaft wieder einmal zu einem Treffen kam.

Gut gelaunt stellten sich die beiden Familien auf die Fan-Tribüne und feuerten ihre Landsleute an. Allen voran Mette-Marit, die mit den Sportlern lautstark mitfieberte. Ihren Kindern schiens mitunter fast ein wenig peinlich zu sein. Wie in ganz normalen Familie eben.

Im Dossier: Alles zu den europäischen Royals

Auch interessant