Quality Time für die schwedische Royal-Familie Kronprinzessin Victoria ist abgetaucht

Ganz heimlich hat sie sich aus dem Staub gemacht. Seit fast zwei Monaten bleibt Kronprinzessin Victoria öffentlichen Auftritten fern. Royal-Experten vermuten nun, dass sie mehr Zeit für ihre Familie will.
Cecile Reinaud Seraphine Shop Herzogin Catherine Kronprinzessin Victoria Prinzessin Madeleine
© Getty Images

Kronprinzessin Victoria von Schweden ist mit ihrem Mann Daniel und den beiden Kindern nach Florida verreist.

Ende Dezember begeisterte Kronprinzessin Victoria bei Feierlichkeiten der schwedischen Akademie in Stockholm in einem Tüllkleid. Ein glamouröser Auftritt, den die 39-Jährige an der Seite ihres Mannes Prinz Daniel, 43, hinlegte - es sollte ihr letzter bleiben für einige Zeit. Fast zwei Monate sind seither vergangen, und die Kronprinzessin wurde an keinem Event mehr gesehen. Nicht einmal zum 80. Geburtstag ihrer Lieblingstante Brigitta war sie anwesend. Und in ihrem offiziellen Kalender sind bis Anfang März keine Termine eingetragen.

Die schwedische Presse rätselte wild über den Verbleib ihres Lieblings-Royals - bis sich der königliche Hof gezwungen sah, ein offizielles Statement zu veröffentlichen. «Die Kronprinzessin befindet sich auf einer privaten Reise», verkündete eine Sprecherin vor wenigen Tagen. Und: Victoria sei mit ihrer Familie unterwegs. Die schwedische Zeitung «Expressen» deckte kurz später auf, wo sich die Royals aufhalten: im sonnigen Florida! Aber warum die Heimlichtuerei?

Die Diskretion sei eine Schutzmassnahme, ist für eine schwedische Hofberichterstatterin, die Victoria oft auf Geschäftsreisen begleitet, gemäss «Glückspost» klar. «Die Sicherheit steht immer im Zentrum, erst recht, wenn ihre ganze Familie mit ihr unterwegs ist.» Dem stimmt ein deutscher Adelsexperte zu. Es sei eine logistische Meisterleistung gewesen, mit den vier Royals inklusive Kindermädchen und Leibwächter unerkannt Schweden zu verlassen und in Miami anzukommen. Für ihn steht fest: «Sie hat sich Urlaub verdient. Nicht ganz fein ist allerdings die Art, ihn nicht offizell zu machen. Sie hätte weder von Reiseplänen noch von Reisezielen etwas verlauten lassen müssen.»

Kronprinzessin Victoria scheint, die Reissleine gezogen zu haben. Sie hat stressige Monate hinter sich: Am 2. März 2016 erblickte Sohn Oscar das Licht der Welt, nur eineinhalb Monate später nahm sie schon wieder royale Termine wahr. In den USA wird sie sich deshalb nun bewusst ihren zwei Kindern widmen.

Wie wichtig ihr die Mama-Zeit ist, zeigte sie erst kürzlich, indem sie ihr Büro verlegte. Statt im königlichen Schloss arbeitet Victoria neuerdings im Hovstallet - wo laut der Zeitschrift «Gala» gleich nebenan in der leer stehenden Wohnung ihrer Schwester Madeleine, 34, Söhnchen Oscar von einer Nanny betreut wird. Tochter Estelle besucht zudem seit Kurzem einen neuen Kindergarten ganz in der Nähe, von wo Victoria sie jeweils am frühen Nachmittag abholen kann.

Mehr Bilder von Kronprinzessin Victoria und ihrer Familie:

Auch interessant