Zum 20. Todestag von Lady Di Teil 30: Wie gedenkt England Diana heute?

Am 31. August jährt sich Dianas Todestag zum 20. Mal. SI online blickt deshalb jeden Tag im August zurück - auf das Leben der Königin der Herzen, den tragischen Unfall in Paris und das Erbe, das sie hinterlassen hat. Teil 30 der grossen Diana-Serie: Wie gedenkt England am Todestag? 
Lady Diana Todestag
© Keystone

Um das Leben und Vermächtnis von Diana zu feiern, wurde zum 20. Todestag im Kensington Palace ein spezieller Garten gestaltet mit weissen Lilien - den Lieblingsblumen der Königin der Herzen - und cremefarbenen Rosen. Als Diana noch im Palast wohnte, hielt sie sich gerne an diesem Ort auf und bewunderte die wechselnden Blumenkompositionen. Chefgärtner Graham Dillamore, der schon als junger Mann für Diana tätig war, erinnert sich: «Wir waren alle sehr glücklich, Diana zu kennen und mit ihr zusammen zu arbeiten. In diesem Garten denke ich immer an sie.»

Zudem ist seit Februar auch die Modeausstellung «Diana: Her Fashion Story» mit ihren legendären Kleidungsstücken im Palast zu sehen. Zum Beispiel die rosafarbene Bluse, die Diana an ihrer Verlobung mit Prinz Charles trug. Oder das dunkelblaue Samtkleid, mit dem die Prinzessin im Weissen Haus mit John Travolta tanzte.

Eine Statue für Mama

Ausserdem gaben William und Harry eine Diana-Statue in Auftrag, die vor dem Kensington-Palast errichtet werden soll. «Es sind 20 Jahre vergangen seit dem Tod unserer Mutter. Und nun ist die Zeit gekommen, ihren positiven Einfluss im Vereinigten Königreich, aber auch auf der ganzen Welt, mit einer Statue zu würdigen. Unsere Mutter hat so viele Menschen berührt», schrieben Dianas Söhne in einer öffentlichen Mitteilung. Möglicherweise werden die beiden das Denkmal am 31. August enthüllen.

1999 wurde der «Diana-Award» ins Leben gerufen, um Dianas wohltätigem und barmherzigem Schaffen zu gedenken. Die Organisation zeichnet junge Menschen aus, die sich für die Gesellschaft einsetzen. Die Geschichten der Gewinner sind seit Juni auf Althorp ausgestellt, dem Familiensitz der Familie Spencer und der Ort, an dem Diana aufwuchs und begraben liegt. Die Grabstätte wurde rechtzeitig zum 20. Todestag aufwendig renoviert. Ferner rief die Organisation im März den «National Kindness Day» (nationaler Tag der Freundlichkeit) aus, der Diana gewidmet ist. An diesem Tag sollen Menschen dazu ermutigt werden, sich um andere zu kümmern. 

Teil 31: Das passiert an ihrem Todestag

Im Dossier: Alle Teile der Diana-Serie

Auch interessant