Grosse Sorge um Lamar Odom nach Drogen- und Sexmarathon Überlebens-Chancen stehen bei 50 Prozent!

Drei Tage feierte Lamar Odom in einem Bordell eine Sexparty. Nach einem Herzstillstand liegt er nun im Koma und leidet an multiplem Organversagen. Ob der Ex-Mann von Khloé Kardashian überlebt, ist fraglich. In der Zwischenzeit kommen immer neue Details zur verhängnisvollen Feier ans Licht.
Lamar Odom (not dead) Khloe Kardashian Ehe Trennung Koma Drogen
© Dukas

Lamar Odom liegt nach einem mehrtägigen Sexmarathon im Koma.

Lamar Odom liegt noch immer in einem Spital in Las Vegas im Koma. Khloé Kardashian, 31, seine Noch-Ehefrau, reiste sofort von Los Angeles in die Wüstenstadt, um am Krankenbett des 35-Jährigen zu wachen. Ebenfalls zur Unterstützung angereist sind die hochschwangere Kim Kardashian, 34, Schwester Kourtney Kardashian, 36, Kris, 59, und Kendall Jenner, 19, Lamars Vater sowie seine zwei Kinder aus einer früheren Beziehung.

Die Chancen, dass Odom überlebt, werden von Minute zu Minute kleiner. Sein Herz habe zwischenzeitlich aufgehört zu schlagen, seine Nieren und Lunge würden langsam versagen und im Krankenhaus habe er mehrere Schlaganfälle erlitten, berichten verschiedene US-Medien. Die Überlebenschancen würden bei 50 Prozent liegen. Derweil bereitet sich die Kardashian-Familie aufs Schlimmste vor, verrät ein Insider gegenüber dem Magazin «People». «Sie sind sich ziemlich sicher, dass das der Abschied ist, aber sie beten für ein Wunder. Sie wissen, dass Gott die Macht hat, ihn zu heilen. Aber das ist wirklich die letzte Hoffnung. Es geht ihm sehr schlecht.»

In der Zwischenzeit kommen immer mehr Details ans Licht. So sind Khloé und Lamar noch immer verheiratet - obwohl beide im Juli die Scheidungspapiere unterzeichnet haben. Deswegen liegen nun alle medizinischen Entscheidungen bei Kim Kardashians jüngerer Schwester. «Er hat nie eine Patientenverfügung unterzeichnet, also muss Khloé entscheiden», so der Insider weiter zu der Zeitschrift. Sie sei gestresst und verloren, weil sie nicht wisse, was sie machen soll. 

Wie Tmz.com berichtet, habe Odom während seiner dreitägigen Sexparty über zehn Pillen des pflanzlichen Viagras «Reload» eingenommen. Die amerikanische Nahrungs- und Medizinverwaltung FDA warnt laut dem Klatschportal vor dieser Art Viagra. Die Pillen seien so gefährlich, weil sie den Blutdruck auf ein extrem niedriges Level senken würden. 2013 warnte die FDA: «Konsumenten sollten das Produkt nicht verwenden und es sofort wegwerfen.» Zudem fanden die Ärzte in seinem Blut Spuren von Kokain. Ein Insider behauptet gegenüber Eonline.com sogar: «Praktisch jede Droge, die man sich vorstellen kann, wurde in seinem Körper gefunden.»

Lamar Odom wurde am Dienstagnachmittag bewusstlos in einem Bordell in der Nähe von Las Vegas von einer Prostituierten aufgefunden. Die Verantwortlichen von Dennis Hofs Love Ranch hätten sofort reagiert und den Basketballer auf die Seite gedreht. Dabei seien Blut und eine weisse Flüssigkeit aus seiner Nase und seinem Mund gekommen. Seither liegt er auf der Intensivstation im Koma und muss künstlich beatmet werden. Ob sein Hirn durch den Sauerstoffmangel Schaden genommen hat, ist noch nicht bekannt.

Auch interessant