Lea Michele Ihr erstes Fest ohne ihren Freund Cory Monteith (†)

Noch im vergangenen Jahr feierten sie Weihnachten und Silvester gemeinsam. Jetzt ist Lea Michele allein. Es wird ein trauriges Fest ohne ihren Freund Cory Monteith, den verstorbenen «Glee»-Star.
Lea Michele traurig
© Dukas

Schauspielerin Lea Michele kämpft seit dem Tod ihres Freundes tapfer. Im Kreise der Familie wird sie auch das Weihnachtsfest überstehen.

Ihr ist wohl kaum nach Lieder singen zumute. «Glee»-Schauspielerin Lea Michele, 27, feiert mit ihrer Familie Weihnachten - doch ohne ihre grosse Liebe Cory Monteith, †31. «Lea fürchtet sich davor. Im vergangenen Jahr machten sie und Cory kurz vor Weihnachten einen Skiurlaub zusammen. Sie hatten eine schöne Zeit, und damals sprachen sie zum ersten Mal ernsthaft über ihre Pläne zu heiraten», soll ein Freund gemäss Gala.de dem «Now»-Magazin verraten haben.

Es sind wohl die Erinnerung und die gemeinsamen Träume, die in dieser nachdenklichen Zeit wieder hochkommen. Die Schauspielerin sucht sich gerade jetzt Halt bei ihren Eltern: «Wir werden nur zu dritt etwas machen und Zeit verbringen. Ich habe die unglaublichste Familie, meine lieben Freunde sind immer da für mich», sagte sie kürzlich zu Extratv.com. Sie sei unheimlich dankbar für ihr Umfeld.

Vor einem Jahr war ja auch noch alles ganz anders: Erst einen Skiurlaub, dann das gemeinsame Silvester unter der Sonne Hawaiis - das Leben der beiden Serien-Schauspieler war perfekt. Doch dann schlug das Schicksal mit voller Wucht zu: Im vergangenen Juli starb Cory Monteith 31-jährig in einem Hotelzimmer in Kanada. Der «Glee»-Star kämpfte jahrelang gegen seine Drogensucht. Am 14. Juli erlag er einer Überdosis.

Cory Monteith tot Tod 2013 mit Freundin Lea Michele
© DUKAS/SIPA

Sie waren vor und hinter der Kamera ein Paar: Cory Monteith (†) und Lea Michele.

Auch interessant