Lewis Hamilton wer? Touristen haben keine Ahnung, wer ihr Foto schiesst

Erst am Sonntag war Lewis Hamilton noch in aller Munde, als er den Formel-1-Auftakt in Melbourne gewann. Wenige Tage spaziert er durch Sydney. Völlig unerkannt.

Wer kennt das nicht: Man flaniert durch eine fremde Stadt, will ein Foto, auf dem für einmal die ganze Familie zu sehen ist und nicht immer einer fehlt. Man bittet darum jemanden, doch schnell auf den Auslöser zu drücken. So erging es einer jungen Familie in Sydney.

Mit einem kleinen Unterschied: Sie fragten in der Nähe des Opernhauses Lewis Hamilton, 30, ob er nicht kurz Fotograf spielen könnte, ohne zu wissen, wer vor ihnen steht. Dass er zweifacher Formel-1-Weltmeister ist, scheint ihnen nicht klar zu sein. Dass er zwei Tage vorher, am Sonntag beim Saisonauftakt in Melbourne, zuoberst auf dem Treppchen stand und von den Medien gefeiert wurde - auch das unbekannt.

Hamilton, der offenbar ganz ohne Bodyguard unterwegs war, zeigte keinerlei Star-Allüren und knipste brav das Familien-Erinnerungsfoto. Ihn schien es nicht zu stören, dass sich für einmal niemand für ihn interessierte. Herrlich smypathisch.

Wenig später sagte der Ex von Nicole Scherzinger gemäss «Daily Mail»: «Sydney ist eine wunderschöne Stadt. Kann es kaum erwarten, nächstes Jahr zurückzukommen.» Kein Wunder, wenn er sie ganz entspannt entdecken konnte.

Auch interessant