Lilly Becker Muss Boris' Frau auf weiteren Nachwuchs verzichten?

Es ist kein Geheimnis, dass Lilly Becker ein Geschwisterchen für Sohnemann Amadeus will. Doch bisher konnte sie sich diesen Wunsch nicht erfüllen. Wieso, erklärt sie im Interview mit einem niederländischen Magazin.
Lilly Becker (nicht schwanger) lästert über Anna Ermakova
© Getty Images

Lilly Becker wünscht sich weiteren Nachwuchs. Doch bisher hats mit dem Schwangerwerden nicht geklappt.

Amadeus Benedict Edley Luis Becker, 5, ist ein Einzelkind. Das versuchen Lilly und Boris Becker, 47, schon seit Längerem zu ändern. Immer wieder spricht die Ehefrau des Tennisprofis über ihren Kinderwunsch und weiteren Nachwuchs. Doch mit der zweiten Schwangerschaft will und will es einfach nicht klappen. Bislang schob die 38-Jährige ihrem Mann die «Schuld» in die Schuhe. In einem Interview sagte sie vor drei Jahren: «Mein Mann hat es nicht drauf.»

Nun überrascht das ehemalige Model mit einem Schock-Geständnis. Laut Bunte.de erklärt Frau Becker im Interview mit der Zeitschrift «Linda», dass sie an der Gebärmutter-Erkrankung Endometriose leidet. Bei Endometriose bildet die Gebärmutterschleimhaut schmerzhafte Wucherungen, die nicht nur innerhalb, sondern auch ausserhalb der Gebärmutterhöhle wachsen. Die Krankheit kann sogar zu Unfruchtbarkeit führen.

Ist die Krankheit der Grund für Lillys unerfüllten Kinderwunsch? Geht es nach Boris Ehefrau, definitiv. Doch Lilly lässt sich davon nicht unterkriegen. Sie will unbedingt ein Geschwisterchen für Amadeus. Deshalb legte sie sich unters Messer, um die Wucherungen zu entfernen. «Ich wurde operiert», sagt sie zum holländischen Magazin. «Nun müsste es eigentlich klappen.»

Auch interessant