Lisa Marie und Priscilla Presley in Graceland Familie und Fans gedenken ihrem Elvis

Vor 40 Jahren starb Elvis Presley auf seinem Anwesen in Memphis. Fans des King of Rock'n'Roll gedenken dem Musiker diese Woche in Graceland. Gestern Dienstagabend nahmen auch seine Ex-Frau Priscilla Presley und ihre gemeinsame Tochter Lisa Marie teil.
Lisa Marie Presley 40. Todestag
© Reuters

Elvis Presleys Tochter Lisa Marie bei der Nachtwache zum 40. Todestag des King of Rock'n'Roll.

Mehr als 80'000 Elvis-Anhänger aus der ganzen Welt haben sich am Dienstagabend in Memphis versammelt. Sie zündeten vor dem Anwesen Graceland, wo Elvis Presley wohnte, Kerzen an, um ihm zu gedenken (Video unten). Einige verharrten bis zum frühen Morgen.

Fans halten Elvis am Leben

Auch seine Ex-Frau Priscilla Presley, 72, war dabei und bedankte sich bei den anwesenden Fans. In ihrer Rede sagte sie: «Das ist so unglaublich. Ihr seid diejenigen, die Elvis Presley am Leben erhalten.» Sie sagte weiter, sie könne es nicht glauben, dass er schon seit 40 Jahren tot sei. Für sie fühle es sich «eher nach 15 Jahren an.»

Priscilla Presley
© AP Photo / Brandon Dill

Priscilla Presley inmitten der Fans ihres Ex-Mannes Elvis Presley auf dessen Anwesen Graceland in Mamphis.

Auch Elvis' Tochter Lisa Maria Presley, 49, war vor Ort. Zusammen mit ihren Kindern Harper, Finley und Benjamin lief sie mit Kerzen zur Bühne. «Ich danke euch für eure Liebe», sagte sie zu den Fans und schien dabei traurig und überwältigt von ihren Emotionen.

Elvis-Woche als Tradition

Presleys Tot schockierte die Welt, als er im Jahr 1977 im Alter von 42 Jahren starb. Als Todesursache wurde ein Herzinfartk eingetragen. Bis heute gibt es jedoch Theorien, die besagen, dass Drogen im Spiel gewesen seien.

Die Nachtwache und ein Konzert sind der Höhepunkt der inzwischen traditionellen Elvis-Woche, mit der jährlich Leben und Werk des Musikers gefeiert wird.

Auch interessant