Vicco von Bülow Loriot ist tot

Er begeisterte in «Ödipussi» oder «Pappa ante Portas». Jetzt ist Loriot alias Vicco von Bülow tot. Der Humorist starb im Alter von 87 Jahren.

Loriot alias Vicco von Bülow ist am Montagnacht in Ammerland am Starnberger See/Bayern im Alter von 87 Jahren gestorben. Dies teilte der Diogenes-Verlag am Dienstag mit.

Geboren wurde Loriot unter dem bürgerlichen Namen Bernhard Victor Christoph-Carl von Bülow am 12. November 1923 im deutschen Brandenburg an der Havel. Ab 1967 moderierte er für die ARD die Fernsehsendung Cartoon. Damit wurde er bekannt. Es folgten weitere Sendungen: Loriots Telecabinet, Loriot.

Loriot galt seit den 1950er Jahren in Literatur, Fernsehen, Theater und Film als einer der vielseitigsten deutschen Komiker. Er war Karikaturist, Regisseur und Schauspieler. Seine Sketches sind legendär - etwa die Nudel im Gesicht beim verpatzten Rendezvous oder der Cartoon «Das Frühstücksei». Auch seine beiden Kino-Filme «Ödipussi» (1988) oder «Pappa ante Portas» (1991) begeisterten Millionen Menschen.

In Erinnerung an Loriot zeigen wir Ausschnitte aus seinen Filmen:


 

Auch interessant