Liliana Matthäus «Lothar versucht, mich fertig zu machen»

Liliana Matthäus nimmt erstmals Stellung zu den Bildern, auf denen sie einen anderen Mann küsst. Den Vorwurf, sie habe ihren Ehemann Lothar betrogen, will das Model nicht gelten lassen.
Lothar Matthäus und Liliana gehen fortan getrennte Wege. Trotzdem wünscht sie ihm alles Gute.
© DUKAS Lothar Matthäus und Liliana gehen fortan getrennte Wege. Trotzdem wünscht sie ihm alles Gute.

Verletzt, enttäuscht und traurig. So sieht es derzeit im Innern des Ex-Fussball-Nationalspielers Lothar Matthäus, 49, aus. Seine (Noch-)Frau Liliana, 22, könne ihn zwar verstehen. Dass er sauer ist, weil er erfahren musste, wie sie einen anderen Mann küsst, versteht sie. «Es tut mir sehr leid», so das ukrainische Model erstmals gegenüber Bild.de.

Trotzdem: Von Fremdgehen will Liliana nichts wissen. «Lothar und ich sind bereits seit einem Monat nicht mehr zusammen. Wir haben vereinbart, Abstand voneinander zu halten.» Sie müsse alles erst verarbeiten, doch: «Lothar versucht jetzt, mich fertig zu machen.» Zu den Bildern sagt sie: «Ich habe aktuell jemanden kennengelernt, den ich sehr gern habe.» Mateo, 27, heisst dieser Jemand und ist ein gut verdienender Geschäftsmann aus Italien.

Lothar und seine 27 Jahre jüngere Ehefrau trafen sich am Dienstag zur Aussprache in München. Was dabei herauskam? Liliana verriet nur so viel: «Es ist sehr traurig. Wir können nicht miteinander und nicht ohne einander.» So fand das erst seit eineinhalb Jahren verheiratete Paar schon diesen März wieder zueinander, nachdem es sich im Januar getrennt hatte. Die Chancen für eine erneute Versöhnung dürften nun allerdings geringer sein.

Was meinen Sie zum Ehe-Chaos um Lothar und Liliana Matthäus? Diskutieren Sie unsere Frage der Woche.

Auch interessant