Lupita Nyong'o Verwirrspiel: Wem gehört ihr Herz?

Seit sie den Oscar als beste Nebendarstellerin gewonnen hat, will die ganze Welt wissen: Wer ist die schöne Lupita Nyong'o, die im Film «12 Years a Slave» mit ihrer Darbietung alle vom Hocker gerissen hat? Und natürlich interessiert auch: Hat sie einen Freund? Die Schauspielerin lernt schon jetzt die Schattenseiten in diesem Business kennen, denn ihr wird schon mit zwei Männern eine Beziehung unterstellt.

Weil die 31-jährige Kenianerin Lupita Nyong'o den Oscar gewonnen hat, gehört sie schlagartig zur Top-Riege der Hollywood-Stars. Vor ihrer beeindruckenden Performance in «12 Years a Slave» war die Schauspielerin noch sehr viel unbekannter und musste sich weder Gerüchten stellen, noch sich vor Paparazzi fürchten. Jetzt aber steht sie mitten im Rampenlicht. Darum wollen auch alle wissen, wer Lupita Nyong'o eigentlich ist - und vor allem: mit wem sie liiert ist. Die Gerüchte wurden schon mächtig angeheizt, jede ach so kleine Information wird sofort ausgeschlachtet. Deswegen gehen gleich zwei Liebeskandidaten ins Rennen um das Herz der Kenianerin.

KANDIDAT 1: JARED LETO
Nachdem Schauspielerkollege Jared Leto, 42, bei den «Independet Spirit Awards» Lupita Nyong'o dankte und sie scherzhaft als «meine zukünftige Ex-Frau» bezeichnete, hiess es kurz darauf, dass die beiden das neue Hollywood-Traumpaar seien. Ellen DeGeneres, 56, wollte es nach der Oscar-Verleihung genau wissen und hakte nach. Ob denn die Paparazzi Lupita am Morgen nach der Oscar-Verleihung aus dem Haus hätten kommen sehen. «Oh nein, dafür besitzt sie viel zu viel Klasse», antwortete der «Dallas Buyers Club»-Star. Die Gerüchte, dass die beiden mehr als nur Freunde sind, bestehen schon länger. Bereits Mitte Januar hatte man die beiden gemeinsam tanzen sehen - auf der Aftershow-Party der Screen Actors Guild Awards.

KANDIDAT 2: MICHAEL FASSBENDER
Oder ist es doch ein anderer Mann? Jetzt heisst es auf einmal, dass Lupita Nyong'o und Schauspieler Michael Fassbender, 36, ein Paar seien. Die beiden hätten sich bei der gemeinsamen Arbeit für den Film «12 Years a Slave» kennengelernt und seien bereits seit September liiert. Das behauptet zumindest ein Vertrauter der beiden gegenüber Thesun.co.uk. «Michael ist fest entschlossen ihr zu zeigen, dass er es ernst meint und hat ein Zeichen gesetzt, als er seine Mama Adele und kein Date zu den Oscars mitbrachte», wird der Insider zitiert. Und auch während der Oscar-Verleihung sah es nach mehr als Freundschaft aus. In ihrer Dankesrede nannte die Schauspielerin Michael Fassbender ihren «Felsen», er küsste sie liebevoll auf die Stirn und die beiden hielten danach Händchen - während der ganzen Show.

Auch interessant