1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Diese Stars haben nicht alle Tassen im Schrank

Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Clooney & Co.
Diese Stars haben nicht alle Tassen im Schrank
13

Irgendwie hat doch jeder eine kleine Macke. Unser Glück nur, dass davon nicht gleich die ganze Welt erfährt. Demi Moore, Beyoncé, Tom Cruise und Patricia Kaas haben es diesbezüglich schon schwerer. Nicht selten plaudert das unzufriedene oder geschwätzige Personal die kleinen Eigenheiten der Prominenten aus. Quellen wie bespielsweise die US-Zeitschrift «Star» kennt diese eigentümlichen Besonderheiten - wie wir spätestens jetzt auch. 

Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
George Clooney, 52, teilt nicht gerne. Jedenfalls nicht seine Alkholvorräte. Um sicherzugehen, dass seine Bediensteten sich nicht heimlich an seinen Flaschen vergreifen, soll der Schauspieler die Füllmenge angeblich mit einem Stift markieren. schweizer-illustrierte.ch
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Auch Mariah Carey, 43, hat einen Hang zu (viel) Alkohol. «Mariah hat oft so viel getrunken, bis sie total wacklig auf den Beinen wurde und Hilfe beim Anziehen brauchte», erzählt eine Quelle. Ausserdem sei es öfters mal vorgekommen, dass ihr Beauty-Team sie während eines Vollrausches zurecht gemacht hat. Wenn sie dann mal Wasser trinkt, dann nur das teure «Poland Springs». Sogar ihr Tee soll angeblich damit zubereitet werden. schweizer-illustrierte.ch
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Madonna, 54, soll ihre Angestellen mit massiver Überzeit piesacken. «Ich war 24 Stunden im Dienst», klagt ein ehemalige Kindermädchen von Madonnas Sohn David 2009 im australischen Fernsehen. Ausserdem müssen sich alle im Haus streng makrobiotisch ernähren, Fernsehen sei verboten. Eine andere Angestellte sagte aus, sie hätte - mit einem angeblich mickrigen Gehalt - der Pop-Sängerin jede Nacht mindestens sechs Mal etwas zu Trinken bringen müssen.  schweizer-illustrierte.ch
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Auch Tom Cruise soll gehörig einen an der Klatsche habe. Weil der 51-Jährige einen Sauberkeitsfimmel hat, soll er seiner damaligen Ehefrau Katie Holmes untersagt haben, die Geräte im hauseigenen Fitnessstudio zu benützen. Immerhin: Ein gemeinsames Kind hat das Paar. Wie das bei seinem Ekel vor Körperflüssigkeiten wohl zustande gekommen ist?  schweizer-illustrierte.ch
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Angelina Jolie, 38, und Brad Pitt, 49, als Messies? Irgendwie schwer vorzustellen. Ein Insider will jedoch wissen, dass es im Haus des Glamour-Paares ziemlich chaotisch zugehen soll: Pizzakartons und Essensreste seien auf dem Fussboden zerstreut, die Wände mit Zahnpasta und Kreide verschmiert! Pfui Spinne. Auch die Dusche sollen sie hin und wieder verweigern. Auf dem Premieren-Foto von «World War Z» sehen sie jedenfalls aus wie aus dem Ei gepellt.  schweizer-illustrierte.ch
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Demi Moore hat nicht alle Birnen in der Fassung! Um sich in vorteilhafterem Licht zu sehen, leuchten sämtliche Lampen ihres Hauses in dem speziellen Farbton Amber. Vor lauter Angst, dass die Produktion der Glühbirne eingestellt werden könnte, soll die 50-jährige Schauspielerin die Leuchtkörper kistenweise in ihrem Haus horten. schweizer-illustrierte.ch
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Das nette Mädchen von nebenan hat es angeblich faustdick hinter den Ohren. Jennifer Aniston, 44, soll zu Hause am liebsten halbnackt herumlaufen. Darf sie ja auch. Und in den eigenen vier Wänden sowieso.  schweizer-illustrierte.ch
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Patricia Kaas und ihr Fiffi Tequila (l.) - eine Liebe auf ewig. Kein Wunder also, verwöhnt die 46-jährige Französin ihren Hund, wo es nur geht. Dass die Sängerin ihm in Restaurants aber Rindsfilet (serviert auf dem Teller!) bestellt, geht eindeutig zu weit. schweizer-illustrierte.ch
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Das ist der Fuss von Jessica Simpson, den die 33-jährige Sängerin aus einem offenen Autofenster streckt. Wieso das offen ist? Es könnte wegen der Hitze sein oder, weil die Amerikanerin unter erhöhter Flatulenz leidet. «Um mein Mann zu sein, musst du dich mit vielem abfinden», sagte sie einst im Interview. «Ich furze dauernd unter der Bettdecke, gebe massenhaft Geld aus und kann das Alphabet runterrülpsen.» schweizer-illustrierte.ch
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Janet Jackson wird auf Tournee immer von einem Hals-Nasen-Ohrenarzt, einer Masseurin, einer Krankenschwester und einem Chiropraktiker begleitet. Damit die 47-jährige Sängerin notfalls nach einem Konzert schnell abhauen kann, muss auch immer ein «Fluchtwagen» vom Veranstalter bereit stehen - das schreibt die österreichische Zeitung «Express». schweizer-illustrierte.ch
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Weil Eva Green, 33, zu Hause Sehnsucht nach dem Filmset verspürt, hat das Ex-Bond-Girl ihre Wohnung dementsprechend eingerichtet. Ein Zimmer sei mit viel Rottönen im chinesischen Stil gehalten, «in einem anderen fühlst du dich wie bei ‹Gladiator›», hat die Französin in einem Interview erzählt. «Ich bin bei manchen Designentscheidungen recht mutig. Wobei ich mich manchmal frage: Gott, was habe ich nur angerichtet.» schweizer-illustrierte.ch
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Blasser Teint und keine Sommersprosse weit und breit! In ihrem jahrelangen Kampf um die Hautverfärbungen hat Mireille Mathieu, 67, eindeutig gewonnen - nicht aber an Lebensqualität. Die Chanson-Sängerin geht nämlich nur mit Schleier aus dem Haus, wie sie einst dem «Stern» erzählte. schweizer-illustrierte.ch
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Minh-Khai Phan-Thi ist ein gefleischter Fussball-Fan. Es dürfe teilweise nicht einmal ihr Freund dabei sein, wenn sich die 39-jährige deutsche Moderatorin wichtige Fussballspiele anschaut. «Weil ich bei solchen Spielen zum absoluten Proll werde», sagte sie einst der «Berliner Zeitung». Und: «Für mich gibt es nichts Schlimmeres, als mit Frauen zu gucken, die von Fussball keine Ahnung haben.» schweizer-illustrierte.ch