Noch eine gescheiterte Star-Ehe Megan Fox und Brian Austin Green haben sich getrennt

Lange war es ruhig um Megan Fox und Brian Austin Green. Kein Wunder. Die beiden sollen bereits seit Monaten kein Paar mehr sein - und das nach elf Jahren Beziehung.
Megan Fox und Brian Austin Green Golden Globes 2013
© Getty Images

Nichts geht mehr bei Megan Fox und Brian Austin Green.

Es ist der Sommer der gebrochenen Herzen: Gwen Stefani und Gavin Rossdale haben sich getrennt, Ben Affleck und Jennifer Garner ebenso wie auch Fiona Hefti und Christian Wolfensberger. Und es kommt offenbar ein weiteres prominentes Pärchen hinzu: Zwischen Megan Fox, 29, und Brian Austin Green, 42, soll alles aus und vorbei sein. Das hat das Magazin «Us Weekly» wenn nicht von offizieller Seite, dafür aus dem näheren Umfeld der beiden erfahren. «Megan hat sich von Brian getrennt. Das war bereits vor sechs Monaten», erzählt ein Insider.

Über die Gründe will sich niemand auslassen. Offenbar sollen ihm Megans Karrierepläne ein Dorn im Auge gewesen sein. Eine weitere Quelle ergänzt: «Sie haben schwierige Zeiten hinter sich.» Doch es waren auch schöne Zeiten. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. Sohn Noah kam im September 2012 zur Welt, im Februar 2014 folgte dessen Bruder Bodhi.

Megan Fox und Brian Austin Green lernten sich 2004 am Set der TV-Serie «Hope and Faith» kennen. Sechs Jahre später gaben sie sich auf Hawaii das Ja-Wort. Der «Beverly Hills, 90210»-Star sagte damals: «Ich war mir noch nie so sicher wie jetzt.» Die Hochzeit sei ein «absolut perfekter Start in ein wunderbares gemeinsames Leben» gewesen. Dieses wunderbare gemeinsame Leben ist jetzt vorbei.

Auch interessant