Nach Herzinfarkt Meghan Markle äussert sich zu ihrem kranken Vater

Vor ihrer Hochzeit hat Meghan Markle mit Wirren um ihre Familie zu kämpfen. Besonders ihr Vater, der kürzlich einen Herzinfarkt erlitt, machte von sich reden. Nun lässt sie die Welt wissen, was sie über ihn denkt.
Meghan Markle
© Getty Images

Harter Schlag: Meghans Vater wird sie nicht an den Altar führen.

Er kommt, er kommt nicht, er kommt - und nun also kommt er definitiv nicht. Meghan Markle, 36, hat heute Donnerstag offiziell bestätigt, dass ihr Vater nicht zur Hochzeit am nächsten Samstag kommen wird.

Der Grund für Thomas Markles, 73, Abwesenheit ist heftig: Meghans Vater erlitt offenbar Anfang Woche einen Herzinfarkt. Danach soll er sich im Spital einer Operation unterzogen haben. Es wurde spekuliert, ob dies alles nur eine Ausrede war, weil sich der Amerikaner für eine fragwürdige Aktion schämte, die erst kürzlich aufflog. Markle soll auf Anraten von Meghans Halbschwester Samantha Grant, 53, Paparazzi-Bilder gestellt haben, um sein Image zu verbessern. Das zeigen veröffentlichte Video-Aufnahmen.

Bildergalerie: Meghans Weg vom Aschenputtel zur Prinzessin

«Ich habe meinen Vater immer geliebt»

Was nun der tatsächliche Grund für Markles Absage ist, mag nur Meghan wissen. Sie zeigt sich in ihrer Mitteilung jedenfalls versöhnlich: «Mein Vater wird leider nicht an unserer Hochzeit teilnehmen. Ich habe meinen Vater immer geliebt und ich hoffe, dass er den Raum bekommt, den er braucht, um sich auf seine Gesundheit zu fokussieren.»

Weiter bedankt sich Meghan für nette Nachrichten und die Unterstützung, welche sie von ihren Fans erfahren hat. «Seid versichert, dass Harry und ich uns sehr darauf freuen, unseren besonderen Tag mit euch am Samstag zu teilen.»

Wer bringt Meghan zum Altar?

Thomas Markles Absage stellt das britische Königshaus vor ein Problem: Der Vater sollte die Braut eigentlich zum Altar führen. Wer diese Aufgabe übernimmt, ist noch offen. Ob es Meghans Mutter Doria Ragland ist? Die 61-Jährige hat ihre Sachen jedenfalls schon mal gepackt und sich auf den Weg nach Windsor gemacht.

doria_ragland_u._meghan_invictus_games
© Dukas

Meghan Markle und ihre Mutter Doria Ragland bei den «Invictus Games 2017» in Toronto.

Alles rund um die royale Hochzeit erfahren Sie in unserem Dossier.

Auch interessant