Erstes Weihnachten mit der Queen Harry schwärmt von Meghans Premiere

Dieses Weihnachten war für Meghan Markle ganz besonders: Die Verlobte von Prinz Harry durfte das Fest der Liebe zusammen mit der königlichen Familie verbringen. Offenbar ist das Treffen gut über die Bühne gegangen, wie der Royal in einem Interview mit der «BBC Radio 4» verrät.
Meghan Markle am 25.12.2017 erstes Weihnachten mit Queen
© Getty Images

Am 27. November 2017 gab der Kensington-Palast die Verlobung von Prinz Harry und Meghan Markle bekannt.

Mit der Teilnahme von Meghan Markle, 36, an der traditionellen Familienfeier haben die britischen Royals dieses Weihnachten Neuland betreten. Normalerweise sind bei diesem Event nur Ehepartner anwesend. Herzogin Kate, 35, wurde 2010 nicht zur Feier eingeladen, obschon sie und Prinz William, 35, bereits verlobt waren.

Zwei Tage nach dem grossen Tag steht fest: Queen Elizabeth II., 91, bereut es nicht, Meghan eingeladen zu haben. In einem Interview mit «BBC Radio 4» verrät Prinz Harry: «Die Familie hat es geliebt, sie bei sich zu haben.» Demnach hatte seine Verlobte eine «fantastische» Zeit mit der Königin und dem Rest seiner Familie. Danach gefragt, wie es Meghan Markle mit seiner Familie ergangen sei, antwortete Prinz Harry: «Sie hat es wirklich genossen.»

Meghan nahm am Weihnachtsgottesdienst teil

Am 25. Dezember hatte das Paar die königliche Familie unter anderem beim Weihnachtsgottesdienst in der St. Mary Magdalene Church in Sandringham begleitet. Die ehemalige «Suits»-Darstellerin war in dezenten Farben zu ihrer ersten royalen Messe erschienen.

Damit die frisch Verlobten über die Festtage nahe bei der königlichen Hoheit sein konnten, logierten sie bei William und Kate in Anmer Hall in Norfolk. «Wir hatten viel Spass bei meinem Bruder und meiner Schwägerin und beim Herumtollen mit den Kindern. Weihnachten war fantastisch», so Harry über die Festtage.

Prinz Harry ist zufrieden mit dem Zusammentreffen

Weiter verriet der jüngere Royal im Interview, dass er Meghan viele Familientraditionen erklärt habe. Daraus geht hervor, dass er mit dem Auftritt seiner Verlobten sehr zufrieden ist: «Wir sind eine der grössten Familien, die ich kenne, und jede Familie ist auch kompliziert. Sie hat einen absolut tollen Job gemacht. Sie kommt rein und es ist die Familie, die sie vermutlich selbst nie hatte», ergänzt Harry.

Gute Aussichten also für die Hochzeit der beiden: Prinz Harry und Meghan Markle werden sich am 19. Mai 2018 das Jawort geben.

Wie die Weihnacht bei den britischen Royals jeweils aussieht, lesen Sie hier.

Auch interessant