Ex-Dschungelkönigin in der Kritik Melanie Müller nimmt ihre Mia Rose in die Sauna

Melanie Müller zeigt ihr Mutterglück gerne auf Instagram: Die letzten Wochen postete die Ex-Dschungelkönigin fast täglich einen Schnappschuss von der kleinen Mia Rose. Auf ihrem neusten Instagram-Foto nimmt sie ihr Baby mit in die Sauna. Und muss dafür scharfe Kritik einstecken. 
Melanie Müller mit Baby Mia Rose in der Sauna Insta-Foto vom 04.01.2018
© Instagram

Am 20. September 2017 brachte Melanie Müller ihre Tochter Mia Rose zur Welt.

Melanie Müller, 29, gönnt sich derzeit ein paar Tage Skiurlaub im Zillertal in Tirol. Neben dem Pistenvergnügen profitiert die Ex-Dschungelkönigin offenbar auch von den Wellness-Angeboten. Auf ihrem neusten Instagram-Bild sieht man sie und ihre drei Monate alte Tochter Mia Rose in der Sauna. Zum Schnappschuss schreibt die Deutsche: «Erster Saunagang».

Bild löst einen Shitstorm aus

Für viele ihrer Follower ist dieser Post zu viel: In den Kommentaren unter dem Bild kritisieren sie Melanie Müllers Verhalten stark. «Ein Kind hat doch in der Sauna nix zu suchen. Das packt der Kreislauf ja gar nicht», empört sich ein User. Andere kommentieren: «Oh mein Gott, mit dem Baby in die Sauna.». Oder: «Sie provoziert schon wieder.» Ein vierter fragt besorgt: «Ist eine Sauna nicht etwas zu früh für ein Baby?»

Schon früher musste sich der Mallorca-Star üble Beschimpfungen gefallen lassen, weil sie sich während der Stillzeit tätowieren liess.

 

#wochenende #baby #babygirl #weekend #faul

Ein Beitrag geteilt von Melanie Müller (@melaniemuller980) am

Okt 27, 2017 um 2:00 PDT

Einige Fans unterstützen Melanies Verhalten

Zwischen den bissigen Kommentaren ergreifen manche aber auch Partei für die Schlagersängerin: «Sauna ist auch für Babys gesund! Nach Absprache mit dem Kinderarzt ist das kein Problem! Die Kinderlosen sollten sich vorher mal informieren bevor sie rummeckern!»

Viele User berichten von ihren eigenen Sauna-Erfahrungen mit Babys und Kindern: «Klar kann man das. Das wird auch nach jedem Baby-Schwimmen gemacht. Zumindest bei uns.»

Deutscher Sauna-Bund empfiehlt Saunabaden von Säuglingen

Bei dieser Thematik scheiden sich offenbar die Geister. Fest steht: Der Deutsche Sauna-Bund empfiehlt das Saunabaden von Säuglingen ab dem vierten Monat. Auf der offiziellen Homepage des Verbandes heisst es: «Gesunde Säuglinge können ebenfalls ohne Probleme mit in die Sauna genommen werden.»

Die Bedenken der Fans bezüglich Kreislauf sind demnach unbegründet: «In der Sauna wird die Körpertemperatur kurzfristig um maximal ein Grad Celsius erhöht. Das belastet weder Mutter noch Kind», wird Prof. Dr. med. Eberhard Conradi, Vorsitzender des Deutschen Sauna-Bundes, in dem Bericht zitiert.

Es gibt aber Sauna-Regeln für Babys

Trotzdem sollten gemäss dem Deutschen Sauna-Bund gewisse Dinge beachtet werden: Erstens, die Länge des Saunaganges. Während Erwachsene zumeist zwischen acht bis 15 Minuten in der Hitze verweilen, sollten Babys anfangs nicht länger als drei Minuten, später nicht mehr als sechs Minuten in der Sauna bleiben. Zweitens ist die Platzwahl in der Sauna wichtig: «Mit dem Baby auf dem Schoss nicht auf der obersten Bank sitzen, sondern auf der mittleren.»

Ob Melanie Müller die Zeitlimite von drei Minuten eingehalten hat, wissen wir nicht. Auf dem Foto ist aber klar zu erkennen, dass sie mit Mia Rose nicht auf der obersten Bank sitzt.

Auch interessant