«Es war nicht leicht» Michael Douglas spricht über Ehekrise

Ihre Beziehung glich einer Achterbahnfahrt, bis Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones 2013 eine Pause einlegten. Doch sie fanden wieder zueinander. Und das besser denn je, wie der Schauspieler nun in einem Interview verrät.
Michael Douglas News Frau Catherine Zeta-Jones Ellen Show Ehe
© Getty Images

Händchenhaltend über den Roten Teppich: So zeigten sich Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones im Februar.

Michael Douglas, 70, und Catherine Zeta-Jones, 45, haben es geschafft, sie haben ihr Ehe- und Liebesglück wieder gefunden. Das wurde schon im letzten Dezember deutlich, als sich die zwei mit ihren Kindern in den Ski-Ferien vergnügten. Die Bilder von damals zeugten von purer Freude und brachten das zum Ausdruck, was der Schauspieler nun in der Talkshow von Ellen DeGeneres in Worte fasst: «Wir sind glücklicher als je zuvor.»

«Doch es war nicht einfach.» Jeder habe seine Probleme gehabt und jeder habe an sich arbeiten müssen, so Douglas. Die Probleme waren gesundheitlicher Natur: Er war 2010 an Krebs erkrankt, bei ihr wurde später eine Depression diagnostiziert. Statt ihre Ehe ganz abzuschreiben, nahmen sie sich eine Auszeit. Was bei anderen Paaren ein Abschied auf Raten bedeutet, hat bei Douglas und Zeta-Jones tatsächlich funktioniert. Anfang letzten Jahres fanden sie wieder zueinander. Und heute sagt Douglas: «Ich bin verrückt nach ihr.»

Dieses Jahr feiern Douglas und Zeta-Jones ihren 15. Hochzeitstag - am 18. November 2000 gaben sie sich in New York das Ja-Wort. Dass es schon so lange her ist, hätte der «Wall Street»-Star beinahe verschwitzt. Er glaubte, es sei erst der 14 Jahrestag. Doch das Team von Ellen DeGeneres habe ihn vor einer Blamage bewahrt, als es ihn auf das Jubiläum angesprochen hatte.

Auch interessant