Miss World 2013 Die Schönste kommt von den Philippinen

Die 23-jährige Filmstudentin Megan Young ist am Samstag auf Bali zur schönsten Frau der Welt gekürt worden. Die Schweizer Vertreterin, Cindy Williner aus dem Kanton Wallis, ging leer aus.
Miss World 2013 Philippinen Megan Young
© Keystone

Die Miss Philippinen bekam das Miss-World-Krönchen, Miss Frankreich und Miss Ghana landeten auf Platz zwei und drei.

Unter Tränen hat sie die Krone aufgesetzt bekommen und versprochen: Sie wolle die beste Miss World aller Zeiten werden. Megan Young wurde am Samstag auf Bali zur schönsten Frau der Welt gekürt. Die 23-Jährige stammt von den Philippinen, ist 170 Zentimeter gross, Filmstudentin und hat schon als TV-Moderatorin sowie in kleineren Filmrollen Erfahrungen gesammelt. Sie gewinnt 100'000 Dollar Preisgeld und reist nun ein Jahr lang für die Miss-World-Organisation um die Welt. Die Oberwalliserin Cindy Williner, 18, die für die Schweiz antrat, ging hingegen leer aus.

Bereits im Vorfeld galt Megan Young als Favoritin. Dabei gab es wenige Stunden vor der Wahl noch grosse Aufregung um sie: Im Internet kursierten Gerüchte um angebliche Nacktbilder - ein No-Go für eine Miss-World-Kandidatin. Sie hätte damit gegen die Regeln verstossen.

Der Schönheitswettbewerb stand ausserdem schon seit Wochen in den Schlagzeilen. Radikale muslimische Gruppen hatten gegen die Wahl deomonstriert, weil sie gegen die kulturellen Werte des Islams sei. Wegen der Proteste wurde das Finale von Sentul am Rande der Hauptstadt Jakarta auf die Ferieninsel Bali verlegt. Die Show fand unter Polizeiaufsicht statt.

 

Auch interessant