Herzogin Catherine Mit ihren Liebsten erholt sie sich in der Karibik

Es ist wohl die letzte Flugreise, die Kate vor der Geburt ihres ersten Kindes antritt. Mit Prinz William entspannt sie sich auf Mustique. Dass ausgerechnet ihre bürgerlichen Eltern dabei sind, dürfte in klares Zeichen des britischen Hofs sein.

Es sind turbulente Monate, die Herzogin Catherine, 31, hinter sich hat. Ihre Schwangerschaft, das Interesse der Öffentlichkeit, die schlimme Übelkeit - es war nicht einfach für sie. Einen Urlaub hat sie sich da mehr als verdient, finden auch ihr Mann, Prinz William, 30, und ihre Eltern Carole, 57, und Michael Middleton, 63. Wie die britische Zeitung «The Sun» berichtet, sind die vier zusammen auf die Karibik-Insel Mustique gereist.

Sie sollen in einer Villa wohnen, die wöchentlich knapp 30'000 Franken kostet: Infinity Pool und Meersicht aus den Zimmern sind bei diesem Preis inklusive. Für Will und Kate ist es bereits das sechste Mal, das sie auf Mustique ihre Ferien verbringen. «Vor einem Monat wäre das noch nicht möglich gewesen», sagt eine Quelle. «Das ist ein klares Zeichen dafür, dass Kate sich erholt.»

Durch den gemeinsamen Urlaub mit den bürgerlichen Schwiegereltern setzt Prinz William ein klares Zeichen. In Grossbritannien wird derzeit diskutiert, so schreibt es die «Daily Mail», ob die Middletons einen Adelstitel erhalten. In der Geschichte der britischen Monarchie ist noch nie ein künftiger Thronfolger geboren worden, der bürgerliche Grosseltern hatte. Deshalb besteht die Möglichkeit, dass Queen Elizabeth mit dem britischen Premierminister dafür sorgt, dass die Middletons in den Adelsstand erhoben werden. Der britische Royal-Experte Charles Mosley ist sich sicher: «Ein Grafentitel wäre genau das Richtige, eine Herzogswürde wäre zu viel.» Ob adlig oder nicht - Will zeigt bereits jetzt, wie wichtig ihm die Eltern von Kate sind.

Weitere Artikel zu William & Catherine finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant