Annemarie Eilfeld Mutter vor Tumor-OP: «Sie resigniert»

Vor acht Tagen hätte die Ex-«DSDS»-Kandidatin an den Eierstöcken operiert werden sollen. Doch wegen einer Erkältung musste der Eingriff verschoben werden. Die freie Zeit nutzte Annemarie Eilfeld um sich in der Türkei vom Tumor-Schock zu erholen.
Annemarie Eilfeld geht es nicht gut: Am 27. April muss sie wegen eines Tumors am Unterleib operiert werden.
© Dukas Annemarie Eilfeld geht es nicht gut: Am 27. April muss sie wegen eines Tumors am Unterleib operiert werden.

Zwischen Bergen und Meer lässt es sich Annemarie Eilfeld, 20, zurzeit gut gehen - soweit das möglich ist: Am Mittwoch muss sie sich operativ einen Tumor im Unterleib entfernen lassen. Mit ihren Eltern erholte sie sich jetzt in der Türkei. «Hier ist es sehr idyllisch und ruhig», sagt die Ex-«DSDS»-Kandidatin zu Bild.de. Hier könne sie ihre Gedanken ordnen. «Aber leider ist es so, dass in solchen ruhigen Momenten auch die Angst hochkommt. Ich weiss ja nicht, ob ich vielleicht ernsthaft krank bin oder für immer eingeschränkt leben muss.»

Kürzlich entdeckten Ärzte bei einer Routineuntersuchung einen faustgrossen Tumor am linken Eierstock. Eigentlich sollte Eilfeld daraufhin notfallmässig operiert werden. Wegen einer Erkältung wurde der Termin verschoben. Die Medikamente schwächten ihren Körper zu sehr für die Operation.

Mit 20 Jahren einen Tumor im Unterleib - zu viel für Annemarie, wie auch ihre Mutter Heike, 49, bestätigt: «Die meiste Zeit sitzt sie hier allein am Meer oder geht spazieren. So kenne ich meine Tochter gar nicht. Annemarie ist normalerweise ein lustiges, aufgewecktes Mädchen. Aber seit sie weiss, dass da etwas Gefährliches in ihr ist, resigniert sie und ist sehr still und in sich gekehrt.»

Vielleicht auch, weil sie nicht weiss, ob sie nach der OP noch Kinder haben kann. «Ich habe vieles für selbstverständlich gehalten, wie Kinderkriegen oder ein unbeschwertes Leben als gesunder Mensch zu führen. Mehr und mehr wird mir klar, dass sich alles von einem Moment zum anderen verändern kann. Jetzt bin ich dankbar für jeden glücklichen Moment, den ich mit meinen Lieben erleben darf.»

Auch interessant