Robert Pattinson Nach Beichte: Er packt seine Koffer

Das Seitensprung-Geständnis von Kristen Stewart bleibt nicht ohne Konsequenzen. Robert Pattinson ist aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen. Rupert Sanders betrogene Ehefrau rechnet auf ihre eigene Art und Weise ab.

Die öffentliche Demütigung war zuviel. Nachdem seine Freundin und «Twilight»-Kollegin Kristen Stewart, 22, am Mittwoch in einer öffentlichen Erklärung gestand, einen One-Night-Stand mit Regisseur Rupert Sanders, 41, gehabt zu haben, hat Robert Pattinson, 26, das Weite gesucht und ist aus der Wohnung in Los Angeles ausgezogen. Sein «Herz ist gebrochen und er ist sehr verärgert», zitiert «People» einen Insider. «Ich bin mir nicht sicher, ob sie sich davon erholen werden.»

Während sich Pattinson zurückzieht, geht Sanders betrogene Ehefrau Liberty Ross, 33, nun in die Offensive. Auf Twitter hat sie eine Reihe giftiger Tweets gepostet: zum Beispiel eine Montage des Zeichentrick-Films Schneewittchen - eine trinkende, verwahrloste Version der Märchenprinzessin. Dazu schrieb sie: «Gar nicht mal so schön oder rein.» Ein klarer Seitenhieb gegen Stewart, die im Film «Snow White and the Huntsman» ihres Mannes Schneewittchen spielt. Laut Dailymail.co.uk schrieb Ross ausserdem: «Manchmal müssen gute Dinge auseinandergehen, damit bessere zusammengehen können.» Ihr Twitter-Account wurde inzwischen gelöscht.

Mitterweile ist auch klar, weshalb Stewart und Sanders ihren Seitensprung öffentlich gebeichtet haben. Das Magazin «US Weekly» hat die beiden Fremdgänger beim Rendezvous erwischt und zeigt in seiner Ausgabe vom Freitag Bilder, die sie in eindeutiger, intimer Pose zeigen. Jegliches Leugnen wäre zwecklos gewesen.

Auch interessant