Prinz Philip Nach Herz-OP aus Klinik entlassen

Weihnachten musste der Ehemann von Queen Elizabeth II. im Krankenhaus verbringen, Silvester wird Prinz Philip jedoch zu Hause feiern können: Er hat die Herz-Operation gut überstanden und ist am Dienstag auf seinen Landsitz Sandringham zurückgekehrt.
Sichtlich glücklich verlässt Prinz Philip das Papworth Hospital. Er wird sich die nächsten Tage an der Seite von Queen Elizabeth erholen.
© Reuters Sichtlich glücklich verlässt Prinz Philip das Papworth Hospital. Er wird sich die nächsten Tage an der Seite von Queen Elizabeth erholen.

Er winkte und lächelte, als er in einem dunklen Geländewagen die Papworth-Klinik bei Cambridge verliess. Vier Tage nach seiner Notoperation am Herzen durfte Prinz Philip, 90, zu seiner Familie auf den Landsitz Sandringham zurückkehren.

Nachdem die Weihnachts-Feiertage inklusive traditioneller Fasanenjagd am Montag ohne den Familien-Senior über die Bühne gingen, werde sich Philip nun an der Seite seiner Frau Elizabeth, 85, erholen, teilte der Palast mit. «Er freut sich sehr darauf, wieder mit seiner Familie vereint zu sein.» Es wird erwartet, dass die Windsors den Silvester in Sandringham feiern werden.

Der Grossvater von William, 29, und Harry, 27, war am Freitagabend in die Herz-Spezialklinik gebracht worden, nachdem er über starke Schmerzen in der Brust geklagt hatte. Die Ärzte stellten einen Verschluss in den Herzkranzgefässen fest und legten Philip einen Stent, um die Blutversorgung des Herzens wieder zu gewährleisten.

Auch interessant