Sahin & Schlönvoigt Nach Playboy: «GZSZ»-Paar will Familie gründen

Seit zwei Jahren sind die beiden zusammen, jetzt schmieden sie Zukunftspläne: «GZSZ»-Darsteller Sila Sahin (Ayla) und Jörn Schlönvoigt (Philipp) wünschen sich Kinder, eine Hochzeit ist nicht ausgeschlossen. Doch zuerst kommt noch die Karriere. Sila will nun auch in den USA als Nacktmodel durchstarten.
Sila Sahin mit Freund Jörn Schlönvoigt. Sie spielen zusammen in der Soap «Gute Zeiten, Schlechte Zeiten».
© DUKAS Sila Sahin mit Freund Jörn Schlönvoigt. Sie spielen zusammen in der Soap «Gute Zeiten, Schlechte Zeiten».

In «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» ist Philip Höfer unglücklich in Ayla Özgül verliebt. Im echten Leben beruht die Liebe auf Gegenseitigkeit: Seit zwei Jahren sind Jörn Schlönvoigt und Sila Sahin glücklich liiert. «Wir können nicht ohne einander sein. Es fällt uns schwer, uns voneinander zu trennen», sagt Sila im Interview mit dem Magazin «in».

Sogar Nachwuchs ist Thema: «Jörn hat mir gesagt, dass er sich vorstellen könnte, mit mir eine Familie zu gründen.» Sie selbst wünsche sich zwei Kinder, würde aber auch gerne eines adoptieren. Hochzeit sei zwar noch nicht geplant, für sie stehe aber fest, dass sie einmal heiraten möchte. Auch Jörn schliesst die Ehe nicht aus: «Ich finde es romantisch zu heiraten», sagt er. «Ich kann es mir auch gut vorstellen, aber ich brauche keinen Trauschein, um eine Familie zu gründen.»

Zeit zum Üben hat das Paar vorerst jedoch nicht. Denn Sila, die schon im deutschen «Playboy» posierte, hat auch aus den USA ein Angebot des Männermagazins erhalten. Im November wird sie dafür für ein paar Wochen nach Amerika gehen. «Die Zeit der Trennung wird zeigen, dass wir zusammengehören», ist Jörn überzeugt. Auch für ihn steht erst einmal die Karriere im Vordergrund: Im kommenden Jahr steht ein internationales Kinoprojekt an.

Auch interessant