Jay Khan «Nachgayfragt»: Jetzt gibt er's Pocher zurück

Nach seinem Aufenthalt im Dschungel musste Jay Khan viel Kritik einstecken. Comedian Oliver Pocher veräppelte den Sänger in seiner Show und stellte ihn als schwulen Lederfetischisten dar. Jetzt dreht Kahn den Spiess um - und nimmt Pocher und sich selbst gehörig auf die Schippe.
Humor statt Rechtfertigung: Jay Khan in einem selber produzierten Video.
© Screenshot Humor statt Rechtfertigung: Jay Khan in einem selber produzierten Video.

Ist er's oder ist er's nicht? Seit Jay Khan, 28, als Teil der Boyband US 5 Erfolge feierte, kursieren Gerüchte, der Sänger sei schwul. Und seit seinem Aufenthalt im RTL-Dschungelcamp hat er zwar eine neue Frau an seiner Seite - Indira Weis - doch auch das sei alles inszeniert, werfen ihm Kritiker vor.

Während Jay bisher gereizt auf das Thema reagierte, scheint er jetzt endlich einen neuen Weg einschlagen zu wollen. Auf eine Parodie zu seiner Person von Comedian Oliver Pocher kontert Khan jetzt mit einem Gegenvideo. In der fiktiven Sendung «Nachgayfragt» mimt er den Schwulen und nimmt dabei nicht nur sich selbst aufs Korn. Auch die Beziehung zu Indira handelt er im Video ab. Wie, das sehen Sie am besten selbst - im Video:

Auch auf seiner Website ist Jay übrigens wieder aktiv. Dort ruft er seine Fans zu einem Treffen auf, an dem er die «gesamte Geschichte und die absolute Wahrheit» erzählen will.

Auch interessant