Pitt & Aniston Neue Oscars-Hosts - springen sie für Murphy ein?

Wer durch die nächste Oscar-Verleihung führen soll, ist unklar. Eddie Murphy will nicht mehr, jetzt könnten ausgerechnet die Ex-Liebenden Brad Pitt und Jennifer Aniston nachrücken.

Er hätte der erste Oscar-Moderator sein können, der alleine durch den Abend führte. Doch nun - rund vier Monate vor der Grossverantstaltung am 26. Februar 2012 - gab Eddie Murphy, 50, bekannt, dass er den Job nicht mehr wolle. Gemäss GossipCop.com liegt der Grund für Murphys Absage im Abgang von Brett Ratner: Der Produzent äusserte sich während der letzten Tage negativ über Schwule, worauf er Kritik erntete und das Handtuch warf. Jetzt folgt ihm Murphy.

«Ich verstehe jede Seite», lässt Murphy ausrichten. «Ich wollte gerne ein Teil dieser Show sein, aber ich bin sicher, dass das neue Produktionsteam und der neue Gastgeber einen gleich guten Job machen werden.»

Wer an Eddies Platz rückt, ist noch nicht offiziell bekannt. Und das lässt Raum für Spekulationen. So meint das «Star»-Magazine zu wissen, dass sowohl Jennifer Aniston als auch Brad Pitt im Gespräch für den Gastgeber-Job sind. Mit Bezug auf Insiderwissen vermutet die Zeitschrift, dass «sie sogar zusammenarbeiten könnten». Pikant: Pitt und Aniston waren verheiratet und haben nun beide neue Partner. Immer wieder wird gemunkelt, die beiden seien noch nicht über den anderen hinweg. GossipCop.com hingegen glaubt nicht daran. Mögliche Moderatoren sollen noch nicht einmal kontaktiert worden sei, heisst es dort.

Auch interessant