Annemarie Eilfeld Not-OP: «Vielleicht habe ich nie Kinder!»

Schock für Annemarie Eilfeld! Die Ex-«DSDS»-Kandidatin muss sich am Montag einer Notoperation unterziehen. Bei einer Routine-Untersuchung entdeckte ihr Arzt einen faustgrossen Tumor am Eierstock.
Die Nerven von Annemarie Eilfeld liegen blank: Bei ihr wurde ein Tumor entdeckt, den die Ärzte nun notfallmässig entfernen müssen.
© Dukas Die Nerven von Annemarie Eilfeld liegen blank: Bei ihr wurde ein Tumor entdeckt, den die Ärzte nun notfallmässig entfernen müssen.

Heute steht der 20-jährigen Annemarie Eilfeld der wohl schlimmste Tag ihres Lebens bevor: Die einstige Kandidatin von «Deutschland sucht den Superstar» muss sich im Städtischen Klinikum Dessau einer schweren Operation unterziehen. Bei einer ärztlichen Kontrolle wurde ein faustgrosser Tumor an ihrem linken Eierstock entdeckt. Notfallmässig muss er jetzt entfernt werden. «Ich schiebe echt Panik», sagt Eilfeld zu Bild.de. «Der Arzt meint, ich könne wegen des Tumors vielleicht niemals Kinder bekommen. Man weiss noch nicht, ob es Krebs ist und ob er womöglich Metastasen gebildet hat.»

Vier Stunden dauert die Not-OP, danach bleibt Annemarie noch drei Tage im Spital. «Ich lasse mich in Dessau operieren, weil hier meine Eltern wohnen und sie an meiner Seite sind. Ich wüsste gar nicht, wie ich diesen Horror ohne sie durchstehen sollte...» Vor allem kann ihr wohl ihre Mutter helfend zur Seite stehen - denn sie weiss, was die Operation bedeutet: Erst vor Kurzem musste sie sich einem ähnlichen Eingriff unterziehen und die Gebärmutter entfernen lassen. «Ich hoffe, mir passiert nicht das Gleiche», meint Eilfeld weiter. «Ich wünsche mir doch so sehr, irgendwann eine Familie und Kinder zu haben!»

Eilfeld erlangte 2009 durch ihre Teilnahme in der sechsten Staffel «Deutschland sucht den Superstar» Berühmtheit. Sie schied als Dritte aus, den Titel hote sich Daniel Schuhmacher.

Auch interessant