Prinzessin Madeleine Offiziell: Verlobung aufgelöst

Gemunkelt wurde schon lange - nun gibt der schwedische Hof offiziell bekannt: Prinzessin Madeleine und ihr Verlobter Jonas Bergström haben sich getrennt.
Gehen künftig getrennte Wege: Anwalt Jonas Bergström und Prinzessin Madeleine.
© Dukas Gehen künftig getrennte Wege: Anwalt Jonas Bergström und Prinzessin Madeleine.

Die schwedische Prinzessin Madeleine, 27, hat ihre Verlobung mit Jonas Bergström, 31, aufgelöst. Das Paar gehe künftig getrennte Wege, teilte der Königliche Hof in Stockholm mit. Beide seien zu dem Schluss gekommen, eine Trennung sei das Beste für sie.

Die Prinzessin und der Anwalt hatten sich im August vergangenen Jahres verlobt. Seit dem Nobel-Fest im Dezember 2009 liessen sie sich aber nicht mehr gemeinsam blicken. Erst hiess es, dass die geplante Hochzeit nur verschoben worden sei, da bereits Madeleines ältere Schwester, die Thronfolgerin Victoria, im Juni heiratet.

Doch vor wenigen Tagen meldete sich eine 21-jährige Handballerin der schwedischen Junioren-Nationalmannschaft zu Wort. «Ich hatte eine Affäre mit Jonas Bergström», sagte Tora Uppstrom Berg im schwedischen Klatschblatt «Seg og Hoer».

Sie habe Bergström unter falschem Namen in den Skiferien kennengelernt und mit ihm geschlafen, ohne zu wissen, wer er ist. «Hätte ich damals gewusst, dass er vergeben ist, hätte ich mich nicht auf die Affäre eingelassen», sagt die Blondine. «Es tut mir leid für Madeleine, dass ihr Freund sie betrogen hat.» Zu den Betrugsvorwürfen nahm der Königliche Hof keine Stellung.

Auch interessant