Miss Universe 2012 Olivia Culpo: Nach Sieg folgte die Fressattacke

Sie musste monatelang für ihren Titel hungern und griff danach umso herzhafter zu. Was die Völlerei von Miss Universe Olivia Culpo beinhaltete? Natürlich jede Menge Kohlenhydrate!
Hungern für den Erfolg um dann wieder kräftig reinhauen zu können: Miss Universe Olivia Culpo soll nach ihrem Sieg eine Monsterportion Pasta verdrückt haben.
© Reuters Hungern für den Erfolg um dann wieder kräftig reinhauen zu können: Miss Universe Olivia Culpo soll nach ihrem Sieg eine Monsterportion Pasta verdrückt haben.

Der Körper von Olivia Culpo lechzte nach den vergangenen Monaten der Abstinenz förmlich nach Schweinereien. Wobei man sagen muss, dass das, was die frisch gebackene Miss Universe nach ihrem Sieg verzehrt hat, etwa die Menge ist, die ein normaler Mensch mit durchschnittlichem Kalorienverbrauch zu Abend isst.

Laut dem Portal TMZ.com soll die 20-jährige Schönheitskönigin nach ihrem Sieg schnurstracks den Zimmerservice beordert haben. Was der für Tonnen an Essen in ihr Zimmer karren musste? Eine Wahnsinnsportion Nudeln mit Hühnchen und Sauce, Brot und ein halbes Törtchen zum Nachtisch! Ausserdem will die Amerikanerin ihren Hang zu Erdnusscreme ausleben, wie sie ankündigte.

Bei der sogenannten «Pig-Out-Diät», die Olivia Culpa offenbar anstrebt oder gar immer schon praktiziert hat, wird reingehauen und gehungert - das immer schön im Wechsel. An fünf Tagen der Woche darf man ungehemmt schlemmen, dann folgen zwei Tage der Askese. Dann dürfen maximal 600 Kalorien aufgenommen werden. Das lässt zwar die Pfunde purzeln, ist aber ganz und gar gesund für den Körper. Menschen mit beispielsweise Herzkrankheiten seien durch die Ernährungsform tödlichen Risiken ausgesetzt. Nicht zu unterschätzen sei auch der Wasserverlust sowie der Muskelabbau. Der könnte vor allem bei Frauen unschöne Auswirkungen haben. «Schwabbelig-wabbeliges» Gewebe sowie Cellulite könnte die Folge sein, meint der Ernährungsexperte Sven-David Müller gegenüber «Yahoo! Lifestyle». Trotzdem: Die Fress-Hunger-Bibel «The Alternate Day Diet» soll gemäss «Daily Mail» beim Onlinehändler Amazon dieses Jahr die Bestseller-Listen angeführt haben.

So oder so: Olivia Culpo wird sich nicht mehr lange mit ihrer Diätform körperlich ruinieren können. Ab sofort steht der Weltschönsten nämlich ein Ernährungsberater, ein Personaltrainer sowie ein Zahnarzt zur Seite. Letzterer, falls Culpo dann doch mal noch zur Bulimie neigen sollte und ihre Magensäure die Zähne angreift. Schliesslich erinnert ihre aktuelle Abmagerungskur schwer an die wohl bekannteste Essstörung. Wenn das nicht zutrifft, sie aber weiterhin ihren Fressexzessen frönt und keine Zeit für Sport hat, gibt es immer noch den Gang zum Schönheitschirurgen. Den kann sie sich mit einem geschätzten Jahreseinkommen von 1.5 Millionen Franken ja locker leisten.  

Auch interessant