«So habe ich mir das nicht vorgestellt» «Resident Evil»-Stuntfrau verliert Arm nach Horror-Sturz

Nach ihrem dramatischen Unfall am Filmset kämpfte Olivia Jackson monatelang in der Reha. Jetzt zeigt die Stuntfrau auf Instagram, dass ihr der linke Arm amputiert wurde.
Olivia Jackson Unfall Instagram Stuntfrau
© via Instagram.com

Dieses Bild entstand kurz vor dem Unfall. «Als ich noch stark und in Form war», schreibt Olivia Jackson dazu.

Es geschah im September 2015: Olivia Jackson, 34, war als Stunt-Double für Milla Jovovich, 40, in «Resident Evil» im Einsatz. Bei einem Motorrad-Stunt stiess sie mit einem Metallkran für Kameras zusammen.

Die Folgen des tragischen Unfalls hielt sie damals wie folgt fest: «Zwei Wochen im Koma, Gehirnblutung, Schwellungen im Gehirn, durchtrennte Hauptschlagader im Nacken, Brüche und Quetschungen im Gesicht, mehrere gebrochene Rippen, ein gelähmter Arm, ein zerschmettertes Schulterblatt, gebrochenes Schlüsselbein, gebrochener Oberarmknochen, gebrochene Elle und Speiche, mit einer offenen Wunde und fehlendem Knochenstück, ein amputierter Daumen, angerissene Finger, fünf abgerissene Nerven im Rückenmark.»

Es folgten Updates auf Instagram über ihren Kampf zurück ins Leben:

 

Learning to walk again with my @davegstunts #bigcalves #spinalsurgery #recovery

Ein von Olivia Jackson 4⃣9⃣ (@olivia_stunts) gepostetes Foto am

2. Jan 2016 um 10:57 Uhr


Doch bereits Ende 2015 war klar: Die Nerven im linken Arm der Stuntfrau waren zu stark beschädigt für eine Heilung. Die Amputation folgte diese Woche, wie Jackson ebenfalls auf Instagram mitteilt. «So habe ich mir mein Leben nicht vorgestellt», schreibt sie dazu:


Die Britin will nach vorne blicken, wie sie ebenfalls im Post erwähnt. In einem Interview sagte sie vor einigen Monaten: «Ich sehe schrecklich aus und wünsche mir mein altes Ich zurück, aber ich bin unglaublich dankbar, am Leben zu sein.» 

Auch interessant