Doppelt gemoppelt Diese Olympioniken haben einen Doppelgänger

Bei gewissen Athleten muss man bei den Olympischen Spielen 2016 zwei Mal hinsehen: Nicht nur wegen ihrer Leistungen, sondern auch wegen ihrer verblüffenden Ähnlichkeit mit Berühmtheiten. 
Leonardo DiCaprio nach Oscar mit Doppelgänger Bilder
© Getty Images

Bei der Geburt getrennt: Leonardo DiCaprio und der Bogenschütze Brady Ellison.

Der Bart stimmt, die Augen und auch die Gesichtsform sind fast gleich. Der Hut rundet die Sache ab. Der US-Bogenschütze Brady Ellison sieht Leonardo DiCaprio zum Verwechseln ähnlich. Das ist den aufmerksamen Olympia-Zuschauern natürlich nicht entgangen, auf Twitter wurden zahlreiche «Beweise» dafür geliefert. Einziger Unterschied: Für DiCaprio gabs schon Gold in Form eines Oscars. Bei Ellison reichte es im Team-Wettkampf bislang «nur» zu Silber - aber die Spiele sind für ihn ja noch nicht vorbei.

Doch Ellison ist nicht der einzige Olympionike, der einen berühmten Doppelgänger hat. Die französische Rennvelofahrerin Pauline Ferrand-Prevot sieht aus wie Herzogin Kate - zumindest aus bestimmten Blickwinkeln. Die Zähne, das Lächeln, die leicht zugekniffenen Augen - sie könnten Schwestern sein.

Auch der britische Weitspringer Greg Rutherford hat einen vermeintlichen Zwilling: «How I Met Your Mother»-Star Neil Patrick Harris. Ok, das mit den Haaren kommt nicht ganz hin. Aber Lächeln, Augen und vor allem die Fältchen drum herum sind nahezu identisch.

Neil Patrick Harris ohne Familie und Partner
© Getty Images

Doch daneben gibt es auch noch echte Zwillinge, die an den Olympischen Spielen antreten. Die beiden Schwestern Lisa und Anna Hahner, 26, aus Deutschland haben sich beide für den Marathon qualifiziert.

Noch verblüffender sind allerdings Leila, Liina und Lily Luik, 30. Die Drillinge laufen ebenfalls am Marathon für Estland mit. «Wir werden uns gegenseitig unterstützen und hoffen, dass wir zusammen vom Start bis zum Ziel laufen können», sagt Leila zu RP online

 

42 days to Rio OG marathon. 42 päeva Rio OM maratonini. #triotorio #marathon

Ein von Leila, Liina, Lily Luik (@triotorio) gepostetes Foto am

Auch interessant