Oscar Pistorius Die Schlinge zieht sich im Mordprozess langsam zu

Es sieht nicht gut aus für Oscar Pistorius. Bisher haben drei Zeugen ausgesagt, dass sie in der Tatnacht, als seine Freundin Reeva Steenkamp getötet wurde, Schreie aus dem Haus des Paralympic-Stars gehört haben. Und der Profi-Boxer Kevin Lerena berichtet von einem Vorfall in einem Restaurant, wo Pistorius am helllichten Tag einen Schuss abgefeuert haben soll.
Oscar Pistorius vor Gericht wegen Mord
© Dukas

Oscar Pistorius muss sich wegen Mord vor Gericht verantworten. Hunderte Medienvertreter sind in Pretoria vor Ort.

Die Fassade bröckelt immer mehr. Im Mordprozess gegen Oscar Pistorius, 27, haben ihn bislang mehrere Zeugen schwer belastet. Bereits die erste Aussage einer Nachbarin, der Uni-Professorin Michelle Burger, zeugt davon, dass die verhängnisvolle Nacht anders abgelaufen ist, als der Angeklagte erst schilderte. Bevor er seine Freundin Reeva Steenkamp, †29, durch die Badezimmertur erschoss - angeblich dachte er, es handle sich um einen Einrecher - seien «entsetzliche Schreie» einer Frau aus seinem Haus zu hören gewesen. Pistorius' Anwalt hat dafür eine ganz andere Erklärung: Wenn sein Mandant grosse Angst habe, klingen seine Schreie wie die einer Frau.

Doch eine weitere Anwohnerin, Estelle van der Merwe, berichtet am zweiten Tag des Mordprozesses ebenfalls von einem voraussgehenden Streit. Und auch Burgers Ehemann trat in den Zeugenstand: Auch er will die Schreie und Schüsse gehört haben. Oscar Pistorius betonte jedoch stets, dass der Abend vor dem Valentinstag harmonisch gewesen sei.

Dass der Angeklagte einen lockeren Umgang mit Waffen hatte, verdeutlicht auch der nächste Vorfall: Profi-Boxer Kevin Lerena gibt zu Protokoll, dass Pistorius aus Versehen einen Schuss in einem Restaurant in Johannesburg abfeuerte - nur wenige Wochen vor Steenkamps Tod. «Ein Schuss ging ab und dann war es komplett still. Ich stand unter Schock und sah zu Boden und genau wo mein Fuss war, war ein Loch im Boden.» Der Schuss hätte seinen Fuss nur leicht touchiert, es sei keine medizinische Hilfe nötig gewesen. Doch Pistorius wollte die Schuld einem anderen - Darren Fresco - in die Schuhe schieben, der ebenfalls mit ihnen am Tisch sass - um keinen Medien-Hype auszulösen. «Darren nahm die Schuld auf sich. Ich habe nie wieder darüber gesprochen.» Andere Zeugen bestätigen den Vorfall.

Oscar Pistorius ist für den Mord an seiner Freundin Reeva Steenkamp angeklagt. Der zweifach beinamputierte Spitzensportler tötete am Valentinstag 2013 mit vier Schüssen das Model durch die verschlossene Badezimmertür. Er plädiert auf unschuldig.

Auch interessant