Peaches Geldof Papa darf nicht an ihrer Hochzeit musizieren

Von der Musik ihres Vaters lebte It-Girl Peaches Geldof eigentlich immer ganz gut. Doch bei ihrer anstehenden Hochzeit muss die Gitarre von Sir Bob Geldof im Schrank bleiben.
Andere würden viel Geld für den Auftritt von Sir Bob Geldof zahlen. Tochter Peaches jedoch will nicht, dass ihr Vater an ihrer Hochzeit für die musikalische Untermalung sorgt.
© Dukas Andere würden viel Geld für den Auftritt von Sir Bob Geldof zahlen. Tochter Peaches jedoch will nicht, dass ihr Vater an ihrer Hochzeit für die musikalische Untermalung sorgt.

Peaches Geldof legt kein Wert auf die musikalische Untermalung ihres berühmten Vaters an ihrer Hochzeit. Das sagt das It-Girl gegenüber der britischen Tageszeitung «The Telegraph». Bei ihrer anstehenden Trauung mit dem 20-jährigen Rockmusiker Thomas Cohen am 8. September darf Bob Geldof, 60, daher nicht in die Saiten greifen. «Ich glaube, er würde es gern tun. Aber ich denke, das würde dem Fest einen seltsamen Freudschen Anschein geben», sagt sie in dem Interview. 

Für die Hochzeit, die im jüdischen Stil geplant ist, wünscht sich die Stil-Ikone lieber Musik aus der Dose. Die 23-Jährige soll daher gemäss «Bild» einen DJ engagiert haben, der jedoch nur vorab genehmigte Lieder spielen darf.

Für Peaches Geldof ist die Trauung im September mit dem Vater ihres im April geborenen Sohnes Astala bereits die zweite Eheschliessung. Mit 19 heiratete sie nach nur einem Monat Beziehung den Teenie-Star May Drummey in Las Vegas. Sechs Monate später liess sich das Paar bereits wieder scheiden. Mit Thomas Cohen ist sie seit zwei Jahren liiert.

Auch interessant