Was macht eigentlich... ...«Parfüm»-Killer Ben Whishaw?

Der grausame Mörder, der Mädchen wegen ihres Duftes umbrachte, war seine Paraderolle. Doch seit der Erfolgsverfilmung von «Das Parfüm» ist es ruhig geworden um Ben Whishaw, der damals Jean-Baptiste Grenouille spielte. Jetzt meldet er sich zurück als James-Bond-Tüftler Q.

BEN, DER TÜFTLER
Die Kritiken sind vielversprechenend: Dem neue James-Bond-Film «Skyfall» wird bereits jetzt nachgesagt, er sei einer der besten. Ob es an den angeheuerten Schauspielern liegt? Regisseur Sam Mendes liess sich nicht lumpen und engagierte die Crème de la Crème für den 007-Streifen: Daniel Craig mimt wie gehabt den James Bond, Javier Bardem, der sein Talent für dunkle Figuren bereits in «No Country For Old Men» bewiesen hat, ist dessen Kontrahent. Mit dabei sind auch Bérénice Marlohe als verruchtes Bond-Girl und Judi Dench in der Rolle von «M». Die wichtigste Person an der Seite von Bond - Tüftler «Q», der für die Forschung und Entwicklung verantwortlich ist - wird von Ben Whishaw gespielt.

Der Brite tritt damit in die Fussstapfen von John Cleese, Desmond Llewyln und Alec McCowen. Whishaw dürfte mit diesem Engagement ein wichtiger Karriereschritt gelungen sein - an der Seite von Daniel Craig, wo auch seine Karriere begonnen hat.

BEN, DER SCHATTEN VON DANIEL CRAIG
An der Royal Academy of Dramatic Art erlernte Ben Whishaw die Schauspielerei. Auf der Theaterbühne spielte er in Shakespeare-Inszenierungen mit und ergatterte sich sogar die Hauptrolle in Hamlet. Daneben versuchte er auch, vor der Kamera Fuss zu fassen. 1999 debütierte Whishaw in einer Nebenrolle in «The Trench». Den Hauptpart hatte Daniel Craig inne. 

Auch in «Layer Cake» spielten die beiden zusammen:

BEN, DER MÄDCHENKILLER
2005 ergatterte Ben Whishaw seine Paraderolle in «Das Parfüm - Die Geschichte eines Mörders». Beim Casting setzte er sich gegen Hollywood-Stars wie Leonardo DiCaprio und Orlando Bloom durch. 

 

Auch interessant