Liliana Matthäus Pause von der Liebes-Schlammschlacht

Am traditionsreichen Rot-Kreuz-Ball in Monaco versucht sich Liliana Matthäus die Sorgen zu vertreiben. Dumm nur, stehlen ihr zwei Damen die Show. Welche, erfahren Sie in der SI-online-Bildergalerie.

Seit Mitte letzter Woche weilt Liliana Matthäus im Fürstenstaat Monaco. Während Noch-Mann Lothar zu seiner Ex-Ex Marijana nach Belgrad gereist ist, sucht die 22-Jährige Trost bei ihrer Affäre Matteo B. Bild.de verrät sie: «Wir lernen uns gerade näher kennen. Ob und was aus uns wird, steht noch in den Sternen. Aber wir mögen uns sehr, sehr gern.» Ist es auch dieser Matteo, der ihr die Türen für den glamourösen Rot-Kreuz-Ball öffnete? Jedenfalls lässt sich das ukrainische Model unter den Gästen blicken. Jedoch kaum bemerkt, denn alle Aufmerksamkeit ziehen zwei andere Damen auf sich.

Zum einen Charlene Wittstock, 32, die in einem Traum in Crème über den roten Teppich läuft. Galant, voller Grazie und Anmut. Es ist das erste Mal, dass sie Fürst Albert, 52, als seine Verlobte begleitet. Und zum ersten Mal ist ihr Erscheinen kein Gegenstand wilder Spekulationen. Denn in früheren Jahren war es nie sicher, ob Fürst Albert mit Charlene erscheint, da er - offiziell zumindest - mit ihr noch nicht zusammen war.

Neben Charlene zieht aber auch Alberts Schwester, Prinzessin Stephanie, 45, die Blicke auf sich. Vor allem aber wegen ihrer etwas zu eng geratenen Robe. Ihre Oberweite wird nach oben gepresst, Stephanie selbst scheint nach Luft zu ringen. Sehen Sie selbst - in der SI-online-Bildergalerie.


 

Auch interessant