Peaches Geldof (†) Vater Bob trauert und die Welt rätselt

Ihr Tod kam unerwartet und plötzlich: Peaches Geldof ist am Montagnachmittag im Alter von 25 Jahren verstorben. Noch ist unklar, woran. Papa Bob Geldof und ihre Schwestern trauern - und geben sich in dieser schweren Zeit gegenseitig Halt.
Peaches Geldof tot Porträtbild
© Dukas

Früher Tod: Model Peaches Geldofs hinterlässt zwei Söhne.

Kein Abschiedsbrief, keine Drogen, keine Anzeichen von Gewalt. Weshalb Peaches Geldof, † 25, so plötzlich aus dem Leben schied, ist ein grosses Rätsel. Bereits kursieren wilde Gerüchte: Ist die zweifache Mutter an den Folgen einer Radikal-Diät gestorben? Schliesslich verlor das It-Girl 2011 innerhalb weniger Monate viele Kilos und soll sich nur noch von Gemüsesäften ernährt haben. Zumindest die Gerüchte, wonach Drogen schuld an ihrem Tod seien, haben Freunde sofort entschieden dementiert.

Eine Untersuchung der Leiche soll die Frage nach der Todesursache nun definitiv klären. Für Mittwoch ist gemäss britischen Medien eine Obduktion in einem Spital der Grafschaft Kent geplant. Anschliessend werde entschieden, ob eine gerichtliche Untersuchung notwendig sei.

Peaches Geldof tot Haus Untersuchung Polizei
© Dukas

Die Polizei tappt im Dunkeln. Britische Beamte haben im Haus der 25-Jährigen nichts gefunden, was auf die Umstände ihres Todes hinweist.

Wie glücklich Peaches Geldof kurz vor ihrem Tod gewesen zu sein schien, war auf Sozialen Netzwerken eindrucksvoll zu verfolgen: Ihre Twitter- und Instagram-Accounts waren voll mit Fotos und Videos ihrer kleinen Familie. Sie zeigen eine liebevolle Ehefrau und Mutter, die ihren Mann und ihre Söhne abgöttisch geliebt zu haben scheint. Auffällig: Vor allem in den Tagen kurz vor ihrem Ableben teilte sie zahlreiche intime Momente mit ihren Followern. Ihre Accounts wurden inzwischen aber gelöscht.

So öffentlich Peaches ihr Leben auf Sozialen Medien präsentiert hat, so öffentlich trauert nun auch ihre Familie um sie. Keine Stunde nach der Nachricht vom tragischen Tod meldete sich ihr Vater, Alt-Rocker Bob Geldof, 62, in einem offiziellen Statement zu Wort. Und er versprach: «Tom [Peaches Ehemann, Anm. d. Redaktion] und ihre Söhne Astala and Phaedra werden immer zu unserer Familie gehören, die so oft beschädigt wurde, aber nie gebrochen.» Der Witwer und Vater der Kinder nahm kurz darauf seinerseits Stellung. «Sie wird in unseren Herzen jeden Tag weiter leben. Wir werden sie für immer lieben.»

Peaches grosse Schwester Fifi trauert auf Instagram: «Meine bezaubernde kleine Schwester ist gegangen, aber wird für immer in unserer Erinnerung bleiben», schrieb die 31-Jährige am Dienstag. Und postete dazu ein gemeinsames Foto aus der Kindheit. «Ich liebe dich, Peaches.» Ebenfalls am Dienstag reiste Pixie, 23, zu Vater Bob nach London. Mit blasssem Gesicht, ganz in Schwarz gekleidet und die Mütze tief ins Gesicht gezogen schritt sie ins Haus ihres Vaters.

Die Familie scheint in dieser schweren Zeit der einzige Trost zu sein. Und wie wichtig der Zusammenhalt gerade jetzt ist, wissen die Geldofs ganz genau: Schon Peaches Mutter Paula Yates ist früh vestorben - mit 41 an einer Drogenüberdosis. Und Bobs Mutter Evelyn erlag einer Hirnblutung, als er gerade mal achtjährig war. Seine ältere Schwester übernahm darauf seine Erziehung.

Auch interessant