Peaches Geldof (†) Söhnchen verharrte neben ihrer Leiche

Man weiss noch immer nicht, wie die letzten Stunden von Peaches Geldof genau verlaufen sind. Doch am Freitag wurde bekannt, dass das It-Girl zum Zeitpunkt ihres tragischen Todes nicht alleine war.
Peaches Geldof mit ihrem Sohn Phaedra
© Dukas

Peaches Geldof starb Anfang der Woche an der Seite ihres fast einjährigen Sohnes Phaedra.

Es muss Familie Geldof wie in Déjà-vu vorkommen. Der elf Monate alte Sohn von Peaches Geldof, † 25, wurde am Montag neben dem leblosen Körper seiner Mutter vorgefunden. Damit wiederholt sich die schicksalsschwere Familiengeschichte, denn schon Peaches 18-jährige Schwester Tiger Lily, damals vierjährig, musste im September 2000 neben der Leiche ihrer Mutter ausharren.

Die Familie des Buben ist besorgt, dass er von dem Erlebnis ein Trauma davongetragen haben könnte. «Sie hoffen, dass sich der junge Phaedra nicht bewusst ist, was geschehen ist.» Denn die wichtigste Sache sei nun, dass es ihm gut gehe, sagt eine Quelle gegenüber Thesun.co.uk.

Peaches 23-jähriger Ehemann, Thomas Cohen, soll in der Nacht von Sonntag auf Montag mit dem älteren Sohn Astala, 2, auswärts übernachtet haben. Weil sie jedoch nicht auf die Anrufe ihres Gatten reagierte, soll dieser ein Freund zum Haus in Wrotham in der Grafschaft Kent geschickt haben. Als sie weiterhin nicht antwortete, wurde die Polizei gerufen. «Es ist verheerend für Tom, dass er zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause war. Doch selbst dann hätte es wohl nicht verhindert werden können.» 

Am Mittwoch wurde die Autopsie von Peaches durchgeführt. Zwar stehen die toxikologischen Untersuchungen noch aus, doch wurde der Leichnahm bereits für die Beerdigung freigegeben. Das Ergebnis der Analyse wird jedoch erst in zwei bis drei Wochen erwartet. Die Polizei spricht von einem ungeklärten, plötzlichen Tod. Ein Verbrechen schliesst sie aus.

Alles zum rätselhaften Tod von Peaches Geldof finden Sie im SI-online-Dossier.

Auch interessant