Philip Seymour Hoffman (†) Die Todesursache ist endlich geklärt

Es ist bereits einen Monat her, seit Hollywood-Star Philip Seymour Hoffman leblos in seiner Wohnung aufgefunden wurde. Doch erst jetzt sind die Untersuchungen in diesem Fall abgeschlossen: Die Todesursache war ein Mix aus verschiedenen Drogen und einem Beruhigungsmittel.
Philip Seymour Hoffman ist tot
© Getty Images

Der Tod von Schauspieler Philip Seymour Hoffman wird als Unfall gewertet.

Er hatte eine Nadel im Arm und es lagen Drogenpäckchen herum, als der Schauspieler Philip Seymour Hoffman am 2. Februar 2014 in seiner Wohnung in Manhattan starb. Einen Monat lang hat die Gerichtsmedizin untersucht, was genau der Grund für den Tod des erst 46-Jährigen war. Nun steht die Todesursache fest: Eine tödliche Mischung aus Heroin, Kokain, Amphetaminen und dem Beruhigungsmittel Benzodiazepinen hat zum Ableben von Philip Seymour Hoffman geführt. Das bestätigt verschiedenen Medienberichten zufolge eine Sprecherin der Gerichtsmedizin in New York.

Dass die Drogen schuld am Tod des Hollywood-Stars waren, davon ist die Gerichtsmedizin längst ausgegangen. Jetzt ist klar: Die Mischung aus Drogen und Medikamenten hat zu einer hochgradigen Vergiftung geführt. Normalerweise werden mit dem genannten Beruhigungsmittel Angstattacken und Schlaflosigkeit behandelt. Es könne also sein, dass Philip Seymour Hoffman nicht bewusst gewesen sei, dass er einen tödlichen Drogencocktail zu sich nehme, sagt die Sprecherin weiter. Deswegen werde der Drogentod als Unfall gewertet.

Auch interessant