Am Samstag sagen Pippa Middleton und James Matthews Ja Alle Details zu ihrer Hochzeit

Wer ist eingeladen, wo wird gefeiert, was trägt die Braut: SI online liefert Ihnen einen Überblick zur Hochzeit von Pippa Middleton und James Matthews, die zwar offiziell keine royale ist, aber dennoch die eine oder andere Portion königlichen Glamour zu bieten hat. 

DAS BRAUTPAAR

Pippa Middleton, 33, und James Matthews, 41, sagen am 20. Mai Ja. Die beiden sind inoffiziell seit Ende 2015 ein Paar, kennen sich aber schon länger - 2012 hatten die beiden eine Affäre. Die beiden verbindet ihre Leidenschaft für alles, was mit Sport zu tun hat. Sie lieben Skifahren, Langlaufen und nehmen an sportlichen Wettkämpfen teil. Matthews selbst ist Hedgefonds-Manager und Chef der «Eden Rock Capital Management»-Firma. Sein Bruder Spencer ist TV-Reality-Star und seine Eltern David und Jane haben in den 90er-Jahren das Luxus-Hotel «Eden Rock» auf Saint Barth, das inzwischen zu den exklusivsten Hotels der Welt gehört. Dort wurde die Familie Middleton in den Ferien gesichtet. 

DER VERLOBUNGSRING

Im letzten Juli machten Pippa und James ihre Verlobung öffentlich. Der schwerreiche Matthews liess sich bei der Wahl des Verlobungsringes nicht lumpen. Ein Experte schätzt den Ring auf weit über 300'000 Franken. James gab ihn seiner Angebeteten während eines Ausflugs in den Lake District im Norden Englands. Vor dem Antrag soll er - ganz traditionsbewusst - bei Pippas Vater Michael um die Hand seiner Tochter angehalten haben. 

Pippa Middleton News Freund Hochzeit Sport Verlobung Ring
© Dukas

Pippa Middleton und ihr funkelnder Verlobungsring.

DIE BRAUT UND DAS KLEID

Vor sechs Jahren stahl Pippa Middleton an der royalen Hochzeit ihrer Schwester Kate allen die Show - in ihrem schlichten langen weissen Kleid, das ihre Kehrseite perfekt zur Geltung brachte. Jetzt ist sie selbst die Braut und dürfte mit ihrer Garderobenwahl nicht weniger alle Blicke auf sich ziehen. Wer das Kleid entworfen hat, ist noch nicht bekannt. War es damals eine Robe aus dem Hause Alexander McQueen, wird nun auf ein Design des britischen Modeschöpfers Giles Deacon getippt. Wie ein Insider «E! News» verriet, soll es sich um ein «schlichtes, elegantes und handgemachtes Kleid» handeln. 

Um eine perfekte Figur in ihrem Kleid zu machen, hat die ohnehin schon sehr athletische Pippa ihr Sportprogramm noch intensiviert. Hinzukommen regelmässige Gesichtsbehandlungen für einen strahlenden Teint und ein Entgiftungsprogramm für den Körper.

DIE GÄSTE

Die wichtigste Frage dürfte wohl lauten: Bringt Pippas Schwager, Prinz Harry, 32, seine neue Freundin, Schauspielerin Meghan Markle, 35, mit? JA! Zunächst war unklar, ob Meghan auch zur Zeremonie darf, da die Braut die Regel «no ring, no bring» aufgestellt hat, sprich: Geladene Gäste dürfen ihren Partner nur mitnehmen, wenn sie verheiratet sind. Für das Paar, das seit über einem Jahr zusammen ist, macht Pippa aber nun gemäss dem «Daily Telegraph» eine Ausnahme. Daneben werden auch Pippas Schwester, Herzogin Kate, 35, und ihre Familie dabei sein. Kate wird aber aller Voraussicht nach keine besondere Rolle an der Hochzeit ihrer kleinen Schwester spielen - weder als Trauzeugin noch als Rendnerin. Sie wolle Pippa aufgrund ihres royalen Status nicht die Show stellen. 

Dafür werden Kates Kinder, Charlotte, 2, und George, 3, ganz vorne mitmischen - die Kleinen sind als Blumenkinder engagiert.

Insgesamt werden zwischen 200 und 350 Gäste zur Hochzeit und dem anschliessenden Fest erwartet. Darunter ein Royal aus der Schweiz: King Roger Federer, 35, wie britische Medien munkeln.

Met Gala 2017 mit Thema und Roger Federer
© Getty Images

Ob Roger Federer auch Ehefrau Mirka mitbringt, ist nicht bekannt - genauso wenig, ob der Schweizer überhaupt kommt. 

DIE LOCATIONS

Die Trauung findet in Englefield in der St.-Mark's-Kirche statt. Die Kirche stammt aus den 12. Jahrhundert und wird für den grossen Tag herausgeputzt. So wurden in den letzten Tagen Maler gesehen, die die Goldverzierungen an den Toren aufgefrischt haben. Geschmückt werden soll die Kirche entsprechend der Jahreszeit mit Narzissen und Tulpen. Da es sich um keine royale Hochzeit und damit auch um keinen öffentlichen Event handelt, wird die Trauung nicht live übertragen.

Für den Empfang wird es danach zum Familienanwesen der Middletons nach Bucklebury gehen, das nur wenige Kilometer von der Kirche entfernt ist. Dabei soll es sich um eine intime, aber nicht minder luxuriöse Feier handeln mit einem grossen Partyzelt im Garten. Ein Freund erzählte der «Sun»: Sie ist ein sehr traditionelles Mädchen und wollte am liebsten daheim heiraten und feiern.»

 

Im Dossier: Alles zu Pippas royaler Schwester, Herzogin Kate

Auch interessant