Sorge um Pippa Middleton Kates Schwester ist sportsüchtig

Velofahren, Schwimmen, Segeln, Langlaufen... Pippa Middleton tanzt in Sachen Sport auf vielen Hochzeiten. Und das so intensiv, dass sich Freunde nun ernsthafte Sorgen um Herzogin Catherines Schwester machen.

Sportlich war sie ja schon immer. Seit Jahren nimmt Pippa Middleton, 30, am bekannten Langlauf-Wasalauf in Schweden teil, als Joggerin wurde sie in der Vergangenheit oft beim Training abgelichtet und Tennis verfolgt sie nicht nur von den Zuschauerrängen aus. Inzwischen nimmt ihr Sportpogramm aber ein ungesundes Ausmass an. Pippa soll sich regelrecht in den Sport flüchten.

«Mein Eindruck ist, dass sie nicht sonderlich glücklich und zufrieden ist», sagt eine Bekannte gegenüber der «Gala». Und setzt noch einen oben drauf: «Um sie haben sich viele falsche Freunde geschart, die ihr nur nach dem Mund reden.» Die ehemalige Klassenkameradin, die regelmässig mit der Schwester von Herzogin Catherine, 32, Kontakt hat, glaubt auch den Grund für Pippas Sportfanatismus zu kennen: Sie leide darunter, im Schatten von Kate zu stehen.

Es scheint, als will Pippa allen - vor allem wohl sich selbst - beweisen, was sie drauf hat. Mit dem Sport quasi ihren Misserfolg kompensieren. Denn seit sie wegen ihrem Po an William und Kates Hochzeit berühmt wurde, verbucht Pippa eine Pleite nach der anderen. Ihr eigener Party-Ratgeber wurde von Kritikern verrissen und ging weniger als 2000 Mal über den Ladentisch. Und ihre Kolumnen in zwei britischen Zeitungen waren auch nicht erfolgreicher. «Sie stürzt sich in all diese Wettkämpfe, weil sie da gut ist», weiss die Insiderin. «Das baut das ramponierte Selbstwertgefühl wieder etwas auf.»

Dass sie mit ihrem Prominenten-Status ihre liebe Mühe hat, gab Pippa erst Ende Juni in der US-Show «Today» zu - ihrem ersten TV-Interview überhaupt. «Ich fühlte mich ein bisschen öffentlich gemobbt, wenn ich Dinge über mich las, die offensichtlich nicht wahr sind oder die sich nur auf das Negative konzentrieren», erzählte sie über die Zeit nach der Hochzeit ihrer Schwester. «Es ist sehr schwer. Denn letztendlich gehe ich nur meinen Weg und versuche, wie eine normale 30-Jährige zu leben.»

Weitere Artikel über Pippa Middleton, ihre Schwester Catherine und Co. gibts im grossen Royal-Dossier.
 

Auch interessant