Adele & Co. Plötzlich dünn - wegen Erfolgsdruck?

Sie waren die Ausnahmen auf den Roten Teppichen der Welt: Sängerin Adele, Blogger Perez Hilton und Model Crystal Renn präsentierten sich stets mit etwas mehr auf den Rippen. Bis jetzt. Was Jennifer Hudson vormachte, scheint nun weitere Kreise zu ziehen - wer in sein will, muss dünn sein.

Mit dem Erfolg kam der Druck bei Sängerin Jennifer Hudson, 30. Zwischen 2009 und heute nahm die Sängerin rund 50 Kilo ab. Vor ihrem Durchbruch sei ihr nicht bewusst gewesen, dass sie dick war, sagte sie einst in einem Interview. Eine Reporterin habe sie auf dem Roten Teppich gefragt, wie es sich anfühle, in Hollywood übergewichtig zu sein. Und als während ihrer Schwangerschaft 2009 niemand bemerkte, dass Hudson ein Baby unter dem Herzen trug, reichte es ihr. Sie beschloss, sich den Regeln des Showbiz anzupassen und zu hungern.

Ähnlich geht es wohl momentan Sängerin Adele, 23. Sie feiert enorme Erfolge - und will plötzlich nicht mehr mollig sein. Bis zum Sommer möchte sie zwei Kleidergrössen abnehmen. Und auch US-Blogger Perez Hilton hat sich von seinen Rundungen verabschiedet.

[reference:nid=87366;]

Welche Stars sich sonst noch dem Druck des Rampenlichts beugen - Sie erfahren es in der SI-online-Bildergalerie.

Auch interessant