Samuel Koch Pressekonferenz: «Er wird nie mehr normal laufen»

Seit Samstag befindet sich «Wetten, dass ..?»-Kandidat im Paraplegiker-Zentrum in Nottwil. An einer Pressekonferenz sprechen die Schweizer Ärzte über Samuel Kochs Gesundheitszustand.
Samuel Kochs Leben hat sich nach dem Unfall schlagartig verändert, «ihm geht's beschissen», sagte sein Vater Christoph wenige Wochen nach der Tragödie.
© Keystone Samuel Kochs Leben hat sich nach dem Unfall schlagartig verändert, «ihm geht's beschissen», sagte sein Vater Christoph wenige Wochen nach der Tragödie.

Samuel Koch sei müde, aber stabil, sagt der behandelnde Arzt Michael Baumberger an der Pressekonferenz des Paraplegiker-Zentrums Nottwil am Montag. Gemäss Chef-Arzt Patrick Moulin hat Samuel zwei Verletzungen an der Wirbelsäule, diese würden weiterhin angeschaut. Und was hat der Patient denn jetzt eigentlich genau? «Samuel hat eine Tetraplegie, kann teilweise selbständig atmen.» Eine Prognose könne aber noch nicht abgegeben werden. Der CEO des Zentrums, Beat Villiger, weist nochmal auf die schwere der Verletzungen hin, «Komplikationen sind möglich», trotzdem denke man bereits an die Phase der Rehabilitation. Der Patient müsse alles wieder neu lernen, auch sei eine psychologische Betreuung wichtig, ergänzt Baumberger. Und: «Ich denke, Samuel wird nie mehr normal laufen können.»

Mehrmals betonen die Ärzte, dass sich Koch in einer Akutphase befinde. Sein Zustand schwanke zwischen stabilen und nicht-stabilen Phasen. Nebst Knochen und Nerven seien beim Unfall auch Gefässe beschädigt worden - das Zusammenspiel entscheide über Komplikationen in der Zukunft.

Am Freitag seien sie erstmals vom Deutschen Ärzteteam in Düsseldorf kontaktiert worden, sagt Villiger, die Familie habe die Verlegung gewünscht, da sie in Süddeutschland, nahe der Schweizer Grenze wohnen.

In Rücksprache mit Koch und seiner Familie habe man sich entschieden, keine Bilder an die Öffentlichkeit zu geben. Informationen für die Öffentlichkeit sind ab sofort in täglichen Bulletins auf der Homepage des Paraplegiker-Zentrums veröffentlicht. Samuel selbst wünscht sich jetzt Ruhe. Er werde zwar klinisch ernährt, jedoch könne Nahrung oral verabreicht werden.

Der 23-jährige Deutsche verunfallte in der «Wetten, dass..?»-Show von vergangenem Samstag schwer. Eigentlich wollte er mit Sprungschuhen Saltos über fahrende Autos machen, beim Audi seines Vaters Christoph blieb er allerdings hängen und fiel zu Boden. Koch blieb regungslos liegen, die Sendung wurde abgebrochen.

Die erste Medieninformation des Paraplegiker-Zentrums Nottwil gibt's hier zum Download

Auch interessant