Prinz Charles plaudert über Kates Kinder Charlotte ist schon pflegeleichter als Bruder George

Kurz nach der Geburt von Prinzessin Charlotte beklagte sich Prinz William über schlaflose Nächte. Das ist nun vorbei, wie Prinz Charles verrät. Die Kleine schlafe bereits die ganze Nacht durch.
Prinz George und Prinzessin Charlotte Kate Middleton Baby Geburt Fotos
© http://www.dukeandduchessofcambridge.org/

Prinzessin Charlotte sei im Vergleich zu Bruder George ein pflegeleichtes Kind, so Grossvater Charles.

Babygeschrei, das die frischgebackenen Eltern die ganze Nacht wach hält - Prinz William, 32, und Herzogin Catherine, 33, kennen diese Situation nur zu gut. Ende Mai verriet Will bei einem Event, dass er und Ehefrau Kate wegen Prinzessin Charlotte, 1 Monat, zurzeit wenig Schlaf bekommen.

Mit diesem Problem müssen sich die Eltern von Prinz George, 1, und Charlotte nun nicht mehr rumschlagen. Prinz Charles, 66, schwärmte am Mittwoch gegenüber Veteranen des zweiten Weltkriegi bei einem Nachmittagstee im Clarence House, wie pflegeleicht seine Enkelin sei. «Er sagte, Prinzessin Charlotte schlafe schon die ganze Nacht durch», verriet Geoff Bradley, einer der Gäste, im Gespräch mit der britischen Nachrichtenagentur «Press Association».

Und: «Für die Mama war es dieses Mal viel einfacher, als damals bei Prinz George», so Grossvater Charles laut Bradley. Wie einfach es mit Charlotte wird, wenn sie ihren ersten öffentlichen Auftritt hat, wird sich am 5. Juli zeigen - dann wird die britische Prinzessin getauft. Kommt die Tochter von Will und Kate nach Prinz George, dürfte das also kein Problem sein. Der Bub scheint die Aufmerksamkeit zu lieben.

Auch interessant