Thronwechsel in Spanien Hier grüssen der König und die Königin

Am Mittwochabend hat König Juan Carlos von Spanien seine Abdankung unterschrieben. Damit wurden Felipe und seine bürgerliche Frau Letizia noch in der Nacht auf Donnerstag zu König und Königin. Alles zu den Feierlichkeiten erfahren Sie laufend auf SI online.

Alles zur Vereidigungszeremonie von König Felipe VI.:

DONNERSTAG, 19. JUNI 2014 - 12.30 Uhr
Das Königspaar trifft beim Palacio Real ein, vor dem Schloss stehen hunderte Fans und jubeln dem neuen Monarchen zu. Als nächstes wird der Balkon-Auftritt erwartet, wo auch König Juan Carlos a. D. und seine Frau Sofia dabei sein sollen. Um 12.45 Uhr winken sie dann auch schon wie erwartet. Juan Carlos und Sofia stossen nur kurz dazu, danach gehört die Show ganz dem neuen König. Ab 13 Uhr gibt das Königspaar dann einen Empfang im Palast.

DONNERSTAG, 19. JUNI 2014 - 11.30 Uhr
Alles wartet auf das Königspaar. Bevor sie im Auto den Rückweg zum Palast antreten, gilt es, im Volk Hände zu schütteln. Um 11.45 Uhr ist es soweit, die Sitzung im Parlament ist zu Ende und Felipe und Letizia treten aus dem Gebäude. Die ersten Auslandsreisen des Paares sind zudem jetzt bekannt: Als erstes gehts in den Vatikan zum Papst, nach Marokko, Frankreich und Portugal. Und sie werden die Regionen Spaniens besuchen.

Überraschung: Obwohl das Innenministerium davon abgeraten hat, fährt der neue König im Cabriolet zurück zum Stadtschloss. Das sei Felipes ausdrücklicher Wunsch gewesen.

DONNERSTAG, 19. JUNI 2014 - 11.00 Uhr
Die erste Rede von Felipe vor dem Kongress (gekürzte Version): «Ich bin heute hier vor den Parlamentariern, um auf die Verfassung zu schwören und zum König zu werden. Ich möchte vor allem meinen Dank und meinen Respekt vor der Krone ausdrücken. Es ist ein Tag der Zusammenkunft der Spanier. Spanien ist eine Nation, die ohne das Volk nie ausgekommen wäre. Ein Volk, das ich bewundere und dessen Zukunft ich als König von Spanien mitgestalten werde. Vor Ihnen und allen Spaniern möchte ich meinem Vater Dank aussprechen und ihm die Ehre erweisen. Juan Carlos hat eine Generation von Bürgern geschaffen, die die Demokratie eingeführt haben. Unter seiner Führung konnten politische Grundfeste geschaffen werden, um die Spanier auszusöhnen. Ich möchte auch meiner Mutter danken, Königin Sofia. Ihrem Leben voller Arbeit im Dienste der Spanier. Ich danke auch meinen Lehrern, die mich geformt haben. Meine Königin und ich erziehen unsere Kinder nach denselben Werten. Heute kann ich vor dieser Kammer sagen, dass ein neues Königreich beginnt. Es ist eine neue Monarchie für eine neue Zeit, die heute beginnt.»

Der König betont zudem, dass er den Bürgern nahe sein möchte. Vor allem auch denen, die von der Wirtschaftskrise betroffen sind.

Und: «Meine Hoffnung stützt sich auf meinen Glauben in diese Gesellschaft. Eine Gesellschaft, die Anerkennung verdient. Wir glauben an unsere Nation. Ich bin stolz auf die Spanier und mit meiner Arbeit werden sich die Spanier stolz fühlen. Vielen Dank.» Jetzt gehts zurück in den Palast, wo um ca. 13 Uhr der Auftritt der ganzen Familie auf dem Balkon erwartet wird.

DONNERSTAG, 19. JUNI 2014 - 10.30 UHR
König Felipe und Königin Letizia haben das Parlament erreicht. Zusammen mit den beiden Mädchen stehen sie vor dem Eingang und hören die Nationalhymne. Danach nimmt Felipe die Militärparade ab. In dieser Zeit ist der spanische Ministerpräsident an der Seite von Letizia, Leonor und Sofia. Im Kongress-Gebäude liegen symbolisch Krone und Marschall-Stab bereit. Es gibt Ansprachen von Offiziellen, den Schwur von Felipe und im Anschluss seine erste offizelle Rede als König. Die Prozedur dauert voraussichtlich bis 11 Uhr.

Hymne Krönung Felipe von Spanien
© Screenshot

DONNERSTAG, 19. JUNI 2014 - 10.00 Uhr
Felipe, Letizia und die Kinder haben den Zarzuela-Palast verlassen. Der König trägt Scherpe, die ihm Vater Juan Carlos zuvor überreicht hat. Die Königin trägt ein weisses Kleid, aber kein Diadem. Auch bei der Inthronisierung fehlen übrigens illustre Gäste. Der spanische Hof verzichtete in Anbetracht der Krise im Land auf eine pompöse Feier. Um 10.30 Uhr wird die Vereidigung beginnen. Bei der Krönung von Felipe ist König Juan Carlos a. D. nicht anwesend. Erst, wenn nach der Zeremonie die ganze Familie vom Palast-Balkon winkt, wird er wieder dazustossen. Auch Königin Sofia ist anwesend.

DONNERSTAG, 19. JUNI 2014 - 09.30 Uhr
Die Feierlichkeiten in Madrid haben begonnen, es herrscht zweithöchste Alarmstufe in der Stadt. Die Strassen Madrids sind gesäumt von Menschen, zu Ehren des neuen Königs gibts eine Militärparade. Um 10 Uhr fährt das neue Königspaar vom Palast zum Kongress.

MITTWOCH, 18. JUNI 2014
Mit Tränen in den Augen unterzeichnet König Juan Carlos, 77, nach 39 Jahren Amtszeit das Gesetz zu seinem Thronverzicht. Mit dabei im Säulensaal des Palasts in Madrid waren Juan Carlos' zwei Jahre jüngere Frau Sofia sowie Sohn Felipe, 46, mit seiner Frau Letizia, 41, und den Töchtern Leonor und Sofia. Die 8-jährige Leonor wird mit der Krönung von Vater Felipe zur neuen Thronfolgerin. Felipes Schwester, Prinzessin Elena, macht ab sofort den Hofknicks vor ihrem Bruder.

Schon in der Nacht auf Donnerstag wurde Felipe durch die Veröffentlichung der Abdankung im Amtsblatt zum neuen König Spaniens. Am Mittwoch blieben die Feierlichkeiten aber im kleinen Rahmen, rund 160 Gäste waren geladen. Erst, wenn Felipe den Eid auf die Verfassung abgelegt hat, gibt es eine Militärparade und einen offiziellen Auftritt des neuen Königspaars auf dem Balkon des Palasts. Ab dann ist Felipe nicht nur König von Spanien sondern auch Oberbefehlshaber der Armee.

Anfang Juni gab König Juan Carlos überraschend seinen Rücktritt bekannt. Da eine Abdankung des Königs im spanischen Rechtssystem nicht vorgesehen ist, musste das Parlament der Nachfolgeregelung zuerst zustimmen. Über die Gründe des Thronwechsels hält man sich im Königshaus bedeckt. Juan Carlos sagte in einer Rede lediglich, dass es Zeit für eine jüngere Generation im Rampenlicht sei.

Mehr Geschichten über die spanische Königsfamilie finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant