Prinz George So könnte er als Teenager aussehen

Augen und Nase von Mama Catherine, Mund und Kinn von Papa William. Eine amerikanische Künstlerin hat den zehn Tage alten George Alexander Louis zum Jugendlichen heranreifen lassen.
Prinz George als Teenager von Fotografin D'Lynn Waldron
© Dukas

George Alexander Louis sieht dank Morphing auf der Bild-Animation so normal aus, wie seine Eltern ihn erziehen wollen.

Es wurde bereits vor der Geburt von George Alexander Louis schon heftig über dessen Aussehen spekuliert. Hat der Prinz wie sein Vater Williams, 31, in jungen Jahren ebenfalls mit einer hohen Stirn zu kämpfen, oder erbt er das volle, kräftige Haar seiner Mutter Catherine? Auf dem Bild von D'Lynn Waldron wird Geoge jedenfalls noch nicht von kahlen Stellen geplagt. Gemäss der Porträt-Künstlerin hat er als Teenager hellbraunes Haar, weiche Gesichtszüge und grün-blaue Augen, die die Augenfarbe seiner Eltern vereint. Augen und Stupsnase stammen eindeutig von Herzogin Catherine, 31 - den Mund und das Kinn hat der königliche Spross von Prinz William. Und brav sieht er aus. Aber das wäre - nach den Eskapaden seines Onkel Harrys - bestimmt auch im Sinne des britischen Königshauses. 

Beim Erstellen der Phantombilder beruft sich die Fotografin auf Lebensumstände, Persönlichkeitsmerkmale, Umwelteinflüsse und die genetische Vorrausetzungen. Ihre Abbildungen würden zeigen, wie jemand aussehen könnte, nicht aber die Zukunft voraussagen, stellt die Künsterlin klar. Neben Prinz George hat die Amerikanerin auch schon andere Prominente wie Prinzessin Diana, Marilyn Monroe, Shiloh Jolie Pitt und Suri Cruise künstlich altern lassen. 

Auch interessant