Prinz George Hey, Griesgram, Zürich hätte da was für dich...

Der zukünftige König von Grossbritannien hat schlechte Laune. Auf Fotos, die Prinz George während der Neuseeland- und Australienreise zeigen, zieht er ständig eine Schnute. Wären Prinz William und Gattin Catherine mit ihrem Söhnchen doch nur nach Zürich gekommen. Da thront jetzt ja der Hafenkran am Limmatufer, und der würde dem kleinen Prinzen bestimmt ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.
Fotomontage: Prinz George spielt mit Hafenkran in Zürich
© Montage SI online

Die Reise nach Down Under schlägt Prinz George aufs Gemüt. Deshalb schlagen wir dem britischen Thronfolger-Paar vor: Bringt euren Sprössling nach Zürich, denn bei uns gibts den Hafenkran.

Wasser ist ihr Element - im College nahm Herzogin Catherine, 32, an Ruderregatten teil und in Australien gewann sie gegen ihren Gatten ein Segel-Rennen. Und auch Prinz George, acht Monate, scheint die Liebe zum kühlen Nass mit seiner Mama zu teilen. Darauf lassen zumindest seine Outfits schliessen. Ob Segelboote oder navyblaue Latzhosen - auf der Reise nach Down Under trägt er bevorzugt Kleidung mit maritimem Motiv.

Und noch etwas anders fällt auf den Fotos auf. Der Sprössling von Prinz William, 31, und Herzogin Catherine ist ein Griesgram. Sogar beim Besuch eines Kinderhorts in Wellington hat der zukünftige König Grossbritanniens schlechte Laune. Nicht einmal die Spielsachen konnten ihn aufheitern.

Prinz George mit Herzogin Catherine in Neuseeland
© Getty Images

Die Liebe zum Wasser hat Prinz George von seiner Mama geerbt. Und das spiegelt sich in seiner Kleiderwahl wieder. Der Marine-Look steht dem kleinen Prinzen aber auch hervorragend.

Obs daran liegt, dass George das Wasser vermisst? Beim Segeltörn seiner Eltern war er nämlich nicht mit von der Partie - er musste an Land mit seiner Nanny warten. Da schaffen es sogar die Seemanns-Outfits nicht, seine Laune zu heben. Die aufgestickten Segelboote sind aber auch ein schlechter Ersatz für eine richtige Fahrt auf einem Schiff.

Prinz George hat auf der Australien-Reise mit seinen Eltern Herzogin Catherine und Prinz William schlechte Laune.
© Dukas

Während sich Herzogin Catherine und Prinz William in Down Under köstlich amüsieren, ist die Stimmung ihres Sohnes im Keller.

Die erste offizielle Reise ist für Prinz George ein Schuss in den Ofen. Beim nächsten Trip kanns also nur besser werden. Und damit der britische Royal auch etwas zu lachen hat, sollten Will und Kate einen Abstecher nach Zürich planen. Schliesslich steht seit Dienstag, 15. April, der Hafenkran am Limmatufer. Das perfekte Spielzeug für klein George stünde also schon bereit. Denn welcher Junge träumt nicht davon, einmal in seinem Leben eine schwere Maschine zu bedienen? Weiterer Pluspunkt, der für das Kunstobjekt in Zürich spricht: Sollten Herzogin Catherine und Prinz William wieder ohne ihren Sohn eine Bootstour unternehmen, kann er sie mit dem Kran einfach von der Limmat pflücken.

Auch interessant