Das erste gemeinsame Interview Prinz Harry ging beim Poulet-Znacht auf die Knie

Acht Stunden nach Bekanntgabe der Verlobung gaben Prinz Harry und Meghan Markle ihr erstes gemeinsames Interview. Im Gespräch mit der «BBC»-Moderatorin Mishal Husain sprach das Paar offen über den Heiratsantrag und seine Liebesgeschichte.
Prinz Harry und Meghan Markle, erstes gemeinsames Interview nach Bekanntgabe Verlobung
© Screenshot/BBC

Im Interview enthüllt Meghan Markle, dass Prinz Harry ihr den Heiratsantrag an einem Sonntagabend zu Hause gemacht habe.

Gestern Montagmorgen setzte der Kensington-Palast den Gerüchten ein Ende und bestätigte: Prinz Harry, 33, und Meghan Markle, 36, sind offiziell verlobt. Die Hochzeit der beiden ist für Frühling 2018 geplant. Bereits am Nachmittag posierten der Royal und die US-Schauspielerin im Sunken Garden für die offiziellen Verlobungsfotos. Am Abend dann standen sie dem britischen Fernsehsender «BBC» Red und Antwort.

Der Antrag war unspektakulär

«Es war einfach eine wunderbare Überraschung. Es war so süss und natürlich. Sehr romantisch», sagt Meghan über den Abend als Prinz Harry um ihre Hand anhielt. Für den besonderen Moment wählte Harry keinen aussergewöhnlichen Ort, sondern sein Haus auf dem Gelände des Kensington-Palasts. «Es war eigentlich ein ganz gewöhnlicher Sonntagabend. Wir haben versucht, ein Poulet zu braten», witzelt Harry.

Wie es sich für ein Mitglied der britischen Königsfamilie gehört, ging Harry für die «Suits»-Darstellerin mit dem Ring auf die Knie. Sie habe den Antrag natürlich umgehend angenommen – und Harry kaum aussprechen lassen. «Kann ich jetzt ‹Ja› sagen? Kann ich jetzt ‹Ja› sagen?», erinnert sich die US-Amerikanerin.

Prinz Harry entwarf den Verlobungsring selbst

Auch sprachen die Liebenden über Meghans Verlobungsring. «Er ist wunderschön», schwärmt die Brünette über den Klunker. Das ehemalige royale Enfant Terrible hat den Verlobungsring selbst entworfen. Im Schmuckstück sind zwei Diamanten aus Lady Dianas, †36, Nachlass verarbeitet. Dass der Royal Diamanten aus der Kollektion seiner verstorbenen Mutter für seine Liebste ausgewählt hat, dürfte einen hohen symbolischen Wert haben.

Prinz Harry Meghan Markle Verlobungsring
© Getty Images

Prinz Harry hat den Verlobungsring selbst entworfen.

Eine Freundin hatte das Blinddate eingefädelt

Neben dem Akt der Verlobung verrieten die beiden auch, wie sie sich im Sommer 2016 kennengelernt hatten. «Eine gemeinsame Freundin hat uns einander vorgestellt», erklärt Harry. Meghan unterbricht ihn: «Wir sollten ihre Privatsphäre schützen und nicht zu viel davon preis geben.» Harry fährt fort: «Ich hatte nie von ihr gehört, ich habe auch nie ‹Suits› geschaut und war total überrascht, als ich sie traf. Diese wunderschöne Frau fiel quasi in mein Leben. Nach zwei Dates in London konnte ich sie überzeugen, mit mir auf eine Reise nach Botswana zu kommen.»

In Botswana lernten sie sich besser kennen

Über die Tage in Botswana sagt Meghan: «Wir schliefen unter dem Sternenhimmel, es war unglaublich schön.» Harry ergänzt, die erste gemeinsame Zeit sei sehr wichtig gewesen, um sich besser kennen zu lernen.

Das offizielle Verlobungsbild: Harry und Meghan
© Getty

So schön strahlen Meghan Markle und Prinz Harry auf dem offiziellen Verlobungsbild vom Montag, 27. November 2017.

Familiengründung steht nicht im Vordergrund

Da der Royal und die Schauspielerin nun offiziell verlobt sind, fragen wir uns: Plant das Paar bereits Nachwuchs? Die 36-Jährige winkt ab. «Sicher noch nicht jetzt», sagt Meghan. Aber man wolle sicher in «nicht allzu ferner» Zukunft eine Familie gründen.

Aufgrund der Tatsache, dass Meghan bereits 36 Jahre alt ist, wird sie mit dem Kinderkriegen wohl nicht noch zehn Jahre warten. Das bedeutet, dass die Kinder von Herzogin Kate, 35, und Prinz William, 35, - Prinz George, 4, und Prinzessin Charlotte, 2, - schon bald eine Cousine oder einen Cousin bekommen könnten.

Prinz George Prinzessin Charlotte Staatsbesuch Deutschland Berlin
© Getty Images

Prinz George und Prinzessin Charlotte bei einem Besuch in Berlin.

Auch interessant