Meghans Vater bricht sein Schweigen «Prinz Harry ist ein Gentleman»

Obwohl die royale Hochzeit zwischen Prinz Harry und Meghan Markle bald ansteht, hat sich der Vater der Braut noch nie öffentlich zum Traumpaar geäussert – bis jetzt. Nun spricht Thomas Markle und räumt alle Missverständnisse aus dem Weg.
Offizielles Verlobungsbild Meghan und Harry
© Alexi Lubomirski

Meghan und Harry auf den Stufen des Frogmore Houses auf Schloss Windsor.

Thomas Markle, 73, bricht endlich sein Schweigen über die Verlobung und anstehende Heirat zwischen Prinz Harry, 33, und seiner Tochter Meghan Markle, 36. Eine Passantin filmte den ehemaligen Hollywood-Lichttechniker, während sie ihn nach seiner Meinung zur royalen Hochzeit befragte. «Sie sind ein tolles Paar!», gibt Papa Markle zu. Er freue sich sehr für die beiden. Seine Gefühle für das Traumpaar sind also durchwegs positiv: «Ich liebe sie beide sehr, Harry ist ein Gentleman!»

Endlich wieder Harmonie

Damit, dass sich die beiden Familien so prächtig verstehen würden, hat bis zuletzt niemand gerechnet. Den Grund dafür lieferte Ginger-Harry gleich selbst: In einem BBC-Interview sagte der Prinz, das britische Königshaus sei «die Familie, die Meghan nie gehabt habe».

Thomas Markle Meghan Markle
© Dukas

Ein grosser Tag: Thomas Markle bei der Geburt seiner Tochter Meghan.

Die Eltern der Schauspielerin trennten sich nämlich, als sie sechs Jahre alt war. Meghans Halbgeschwister waren ob dieser Aussage «not amused.» Ihr Halbbruder Thomas Jr. sagte, dass Harrys Aussagen ihren Vater «extrem verletzen» würden. So tief scheint die Wunde nun aber nicht zu sein. Trotzdem bestand der Rentner nach seinem Statement darauf, wieder alleine gelassen zu werden. Das Rampenlicht wird der ehemalige Beleuchter also auch in Zukunft nicht selber suchen. «Keine blitzenden Kameras mehr, oder ich blitze zurück», war sein letzter Satz.

Auch interessant