Dicke Knuddeleinlage in Australien Hier üben Harry und Meghan das Elternsein

Jöö! Unter den tausenden Fans, die Prinz Harry und Herzogin Meghan in Dubbo, Australien, empfingen, befand sich ein ganz besonders gewieftes Kerlchen. Eines, das keinerlei Hemmungen zeigte - und Prinz Harry sogar den Bart kraulte. 
Prinz Harry Herzogin Meghan
© WireImage

Da kann Herzogin Meghan vor lauter Rührung nur die Hand vors Gesicht schlagen: Prinz Harry wird feste geknuddelt.

Die Freude in Dubbo, einer Stadt im Südwesten Australiens, war heute Mittwoch bei allen Anwesenden gross, als Prinz Harry, 34, und die schwangere Herzogin Meghan, 37, am örtlichen Flughafen eintrafen. Bei einem kleinen Bub war sie sogar riesig: Sein Enthusiasmus galt aber nicht primär dem royalen Paar an sich, sondern der Gesichtsbehaarung des Prinzen. Der Bub konnte seine Freude über den royalen Haarwuchs nicht zurückhalten, sodass er Prinz Harry frech über den Bart streichelte! 

Prinz Harry
© WireImage

Hemmungen hat der kleine Luke keine - dem Bart von Prinz Harry wird eine liebevolle Streicheleinheit verpasst.

«Er berührt ein Mitglied der royalen Familie!»

Beim kleinen Buben handelt es sich um Luke Vincent, 6, einen beeinträchtigten Jungen aus der Region Dubbo. Das US-amerikanische «People Magazine» hat mit dessen Schulleiterin, Anne van Dartel, gesprochen, die über Lukes Faible informiert ist: «Er liebt den Samichlaus! Und sobald er Harrys Bart gesehen hatte, gerieten wir in Panik: Er berührt ein Mitglied der royalen Familie!» Und dennoch habe er einfach weitergemacht - und den Prinzen umarmt! «Etwas, das wir nie erreichen würden; mein kleiner Freund hat es geschafft.» 

Herzogin Meghan Prinz Harry
© WireImage

Der kleine Mann bringt die werdenden Eltern ganz schön zum Lachen.

Der Prinz sei derweil total entspannt gewesen, erzählt die Schulleiterin. Er habe «Hallo, kleiner Mann» gesagt, woraufhin Luke mit «Hallo, Harry» geantwortet habe. «Dann hat er Luke seiner Frau vorgestellt und gesagt, dass auch sie eine Umarmung möchte.» 

Ein doppelter royaler Knuddel

Daraufhin habe Luke der Herzogin Blumen gegeben und Meghan eine Umarmung geschenkt, nachdem diese sich eine gewünscht habe. Doch damit war die Kuschelrunde noch lange nicht vorbei: Prinz Harry kam anschliessend noch einmal in den Genuss eines festen Drückers. 

Herzogin Meghan
© WireImage

Da ist sie: Auch Herzogin Meghan erhält eine dicke Umarmung. 

Van Dartel erklärt, dass Luke nicht wirklich realisiert habe, dass er einen Prinzen vor sich hatte: «Er denkt einfach, er hätte einen netten Mann mit einem schönen Bart getroffen. Luke ist kein Mann der grossen Worte, aber einer der herzerwärmenden Aktionen.» Den Prinzen habe sie anschliessend noch über Lukes Vernarrtheit in Bärte und den Samichlaus auf Stand gesetzt: «Er hat nur gelacht und gemeint: ‹Wie wunderbar!›» Daraufhin habe Prinz Harry Luke seiner Frau vorgestellt, die auch ganz begeistert gewesen ist: «‹Oh, was für ein schöner kleiner Bub›, so etwas in der Art sagte Herzogin Meghan», sagt Schulleiterin van Dartel.  

Zweiter Stopp auf der Reise

Dubbo ist der zweite Stopp auf der Rundreise des Paares, die sie weiter nach Melbourne und anschliessend auf die Fidschi-Inseln und nach Tonga führen wird. Zum Abschluss der 16-tägigen Reise werden Herzogin Meghan und ihr Gatte Prinz Harry Neuseeland besuchen.

Auch interessant