Nach Demenz-Diagnose Prinz Henrik von Dänemark leidet an Lungentumor

Der Ehegatte der dänischen Königin Margrethe II., Prinz Henrik, liegt im Spital. Die Ärzte haben in seinem linken Lungenflügel einen Tumor entdeckt.
Prinz Henrik
© Getty Images

Prinz Henrik von Dänemark leidet an Demenz. Nun haben Ärzte noch einem Lungentumor gefunden.

Mit der Gesundheit von Prinz Henrik sieht es immer schlechter aus. Erst vermeldete das dänische Königshaus im vergangenen September, dass der Gemahl von Königin Margrethe II., 77, an Demenz leide. Nun der nächste Schlag: Die Ärzte haben im linken Lungenflügel des 83-Jährigen einen gutartigen Tumor gefunden.

Wie der Dänische Hof gestern Freitag mitteilte, liegt der Prinz seit dem 28. Januar im Rigshospitalet in Kopenhagen. Dort behandeln die Ärzte noch eine Lungenentzündung.

Nach seiner Entlassung soll der Prinz in Schloss Fredensborg bleiben, so die Mitteilung.

Unglückliches Leben als Prinz

Seit der Nachricht, dass Prinz Henrik an Demenz leide, tritt er kaum noch öffentlich auf. Zuletzt sorgte er für Aufruhr, als er gegenüber Medien sagte, er wolle nicht neben seiner Frau beerdigt werden.

Henrik ist bekanntlich unglücklich darüber, dass er an der Seite seiner Königin immer nur die zweite Geige spielt. Unter anderem beklagte er sich über seinen Titel «Prinz», welcher für Ehegatten von Königinnen üblich ist.

Auch interessant