Zu Essen gabs eine sieben Jahre alte Torte Prinz Louis verschlief seine Taufe und Urgrosi schwänzte

Entspannt und friedlich geht die Taufe von Louis Arthur Charles über die Bühne. Die Queen fehlt, dafür schenkt Onkel Harry dem kleinen Prinzen ein tierisch teures Buch.

Es gibt schon seltsame Traditionen bei den britischen Royals. Insofern hat der kleine Prinz Louis Arthur Charles (dies sein offizieller Name) echt Glück, noch keine Zähne zu haben. So kommt der elf Wochen alte Knirps drumherum, an Stücken der sieben Jahre (!) alten Hochzeitstorte seiner Eltern knabbern zu müssen. Reste des Kuchens sind nach der Hochzeit von Prinz William, 36, und Kate, 36, am 29. April 2011 eingefroren worden – und werden seither jeweils zur Taufe der Kinder George, Charlotte und jetzt Louis aufgetaut, um sie als besondere Köstlichkeit den Gästen zu servieren.

Keine Lust auf alten Kuchen haben wohl auch die Urgrosseltern: Queen Elizabeth II., 92, und ihr Gatte Philip, 97, schwänzen den Familienanlass. Sie sind allerdings entschuldigt, die Monarchin schont sich für den Empfang von US-Präsident Donald Trump, 72, Ende Woche.

Prinz Louis Taufe Kate
© Dukas
Im Mutterglück: Herzogin Kate mit ihrem dritten Kind, Louis. Hinter ihr: Schwager Harry mit Gattin Meghan.

Hingucker Tante Meghan

Die Taufe des dritten Kindes von William und Kate findet im kleinen Kreis zu Wochenbeginn statt. Familienmitglieder und einige enge Freunde verfolgen in der königlichen Kapelle des St.-James-Palastes die Taufzeremonie. Darunter Kates schwangere Schwester Pippa, 34 (im fünften Monat). Sie und ihr Ehemann James Matthews, 42, erwarten Ende Jahr ihr erstes Kind. Für einen Hingucker sorgt auch Tante Meghan, 36, in ihrem einfachen, aber raffinierten olivgrünen Ralph-Lauren-Kleid, das sie mit einem passenden Hut, Schuhen und Gürtel kombiniert.

Werbung

Ihr Outfit enthält eine verborgene Botschaft, wie der «Mirror» schreibt. Laut Farbpsychologen symbolisiert es zum einen bedingungslose Liebe, zum anderen steht es für Wachstum und Wiedergeburt. In Verbindung mit der Taufe ihres Neffen eine schöne Kleiderwahl.

Meghan Markle Kleider Harry
© Dukas
Umwerfend: Prinz Harry und Meghan. Sie trägt ein Kleid von Ralph Lauren in Olivgrün, dazu passend ihr Hut.

Harrys süsses Taufgeschenk

Eine gute Wahl trifft auch Prinz Harry, 33, beim Taufgeschenk für seinen Neffen. Er hat für den Kleinen eine Erstausgabe des Kinderbuchklassikers «Winnie-the-Pooh» aufgetrieben. Nur gerade 30 000 Exemplare wurden 1926 davon gedruckt. Louis’ Onkel hat sich nicht lumpen lassen und umgerechnet über 10 000 Franken für die kostbare Ausgabe auf den Tisch gelegt. Er plant, eine Bibliothek für seinen Neffen zu gründen – als Hommage an seine Mutter Prinzessin Diana, die Harry und seinem Bruder William als Kind jeweils Gutenachtgeschichten vorlas.

Für den Schmunzelmoment des Tages sorgt die kleine Charlotte. Als die Dreijährige an der Hand ihres Papas William zur Kapelle läuft, ruft sie einem Reporter frech zu: «Ätsch, du kommst nicht in die Kapelle hinein.» 

Galerie: Prinzessin Charlotte und ihr ungleicher Bruder George

Eine besondere Bedeutung hat der Ort von Louis’ Taufe für Prinz William und Prinz Harry. In der königlichen Kapelle ehrten die Brüder auch ihre 1997 verstorbene Mutter Diana. Und auch das Lied  «Rhosymedre», das bei Louis’ Taufe aus der Orgel ertönt, erinnert an Diana. Es wurde vor 21 Jahren bei ihrer Beerdigung gespielt.

Louis’ Taufkleid aus cremefarbener Spitze und weissem Satin, das bereits seine Geschwister George und Charlotte trugen, ist eine Replik der Robe, die 1841 für Königin Victorias Tochter angefertigt wurde. Und wie damals schon wird auch bei der jüngsten Taufe bei den britischen Royals Wasser aus dem Jordan verwendet. Doch davon bekommt der elf Wochen alte Louis gar nichts mit, denn er schläft während der Zeremonie friedlich. «Ich hoffe, er bleibt so entspannt», sagt Mama Kate scherzend zu Justin Welby, 62, dem Erzbischof von Canterbury, der die Taufe vornimmt.

Der alte Kuchen soll den Gästen übrigens vorzüglich geschmeckt haben. Die Angst, dass sie sich damit den Magen verderben könnten, ist unbegründet. Die achtstöckige Hochzeitstorte wurde vor sieben Jahren ordentlich mit hochprozentigem Alkohol getränkt. Bei Prinz William könnte es Edelbrand aus Williams-Christ-Birnen gewesen sein ... 

Auch interessant